Große Namen: Der Nachwuchs erobert die brasilianischen Rennstrecken

Emmo Fittipaldi, der 8-jährige Sohn des großen Emerson, unternimmt seine ersten Gehversuche im Rennsport. Aber er ist nicht der einzige Sohn berühmter Väter, der in Brasilien in die Fußstapfen seines Papas treten will.

Acht Mal haben Brasilianer bisher den Formel-1-WM-Titel in das südamerikanische Land geholt. Allerdings teilen sich diese Titel nur drei Fahrer: Ayrton Senna und Nelson Piquet waren je drei Mal Champion, Emerson Fittipaldi zwei Mal.

Felipe Massa verpasste seine Chance 2008 ganz knapp und musste sich nach einem dramatischen Finale Lewis Hamilton geschlagen geben. Somit wartet Brasilien seit Ayrton Sennas drittem Titel 1991 auf einen weiteren Weltmeister.

2016 werden wieder zwei Brasilianer im Feld sein: Felipe Massa, einer der dienstältesten Piloten und Felipe Nasr, der sein zweites Jahr für Sauber bestreiten wird. Ansonsten sieht es aber mau aus. Weit und breit kein Nachwuchs in Sicht und nicht einmal in der GP2 wird es 2016 einen Brasilianer geben.

Der einzige Hoffnungsschimmer könnte da vielleicht der eigene Nachwuchs sein. In unserer Galerie sehen sie die hoffnungsvollen Piloten der Zukunft, die schon jetzt durch große Namen auf sich aufmerksam machen.

Emmo Fittipaldi

Emmo Fittipaldi
1/7

Der jüngste Sohn von Emerson Fittipaldi ist mit acht Jahren der neue Meister der Copa São Paulo de Kart Granja Viana in der Kategorie Mirim.

Enzo Fittipaldi

Enzo Fittipaldi
2/7

Der Enkel von Emerson fährt hauptsächlich in den USA Kart und konnte auch schon ein paar nordamerikanische Titel einheimsen.

Pietro Fittipaldi

Pietro Fittipaldi
3/7

Der ältere Bruder von Enzo verdiente sich seine ersten Sporen ebenfalls in den USA. I diesem Jahr fuhr er für Fortec Motorsports in der Europäischen Formel-3-Meisterschaft. Mehr als der 17. Gesamtrang war aber nicht drin.

Pedro Piquet

Pedro Piquet
4/7

Der Sohn von Nelson Piquet dominierte 2015 schon zum zweiten Mal die brasilianische Formel 3 und holte sich seinen zweiten Meistertitel. 2016 wechselt er in die Europäische Formel 3 zu Max Verstappens ehemaligem Team Van Amersfoort Racing.

Dudu Barrichello

Dudu Barrichello
5/7

Rubens Barrichellos ältester Sohn, der 13-jährige Eduardo „Dudu“, feierte schon Sieg im Kart und tritt in der Copa São Paulo Granja Viana an.

Fefo Barrichello

Fefo Barrichello
6/7

Rubens Barrichellos jüngerer Sohn Fernando „Fefo“ ist neun Jahre alt und fährt wie sein großer Bruder Kart.

Felipe Bartz

Felipe Bartz
7/7

Auch, wenn der Name einem zunächst nichts sagt, Felipe ist der Neffe von Rubens Barrichello, der Sohn seiner Schwester Renata. Der Neunjährige gewann am letzten Wochenende der Orlando, Florida Winter Tour am vier Rennen und wurde Vizemeister.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien ALLGEMEINES
Artikelsorte Feature