Motorsport.com mit neuer digitalen Plattform für Großbritannien

Mit Motorsport.com Großbritannien bietet Motorsport.com nun – zusätzlich zur internationalen Berichterstattung – zielgruppenorientierte Inhalte für die britische Leserschaft.

Miami, 1. September 2015 – Motorsport.com hat heute bekanntgegeben, dass es eine neue digitale Plattform für seine Leserschaft in Großbritannien an den Start bringen wird. Dabei handelt es sich um eine strategische Erweiterung der angebotenen Inhalte, die auf den britischen Markt zugeschnitten sind.

Dies markiert den ersten Schritt auf dem Weg, die internationale Motorsport.com Webseite in kleinere englischsprachige Plattformen aufzuteilen. Mit zielgruppenorientierten Unterseiten bietet das Unternehmen maßgeschneiderte Inhalte für die jeweilige Region an.

„Wir arbeiten weiterhin unablässig an unserer weltweiten Berichterstattung. Aber klar ist auch: Unsere englischsprachige Leserschaft hat je nach Region ganz eigene Bedürfnisse“, sagt Charles Bradley, Chefredakteur von Motorsport.com.

„Großbritannien sorgt Jahr für Jahr für mehr als 20 Prozent unseres Traffics. Daher ist es aus redaktioneller und auch aus kommerzieller Sicht sinnvoll, Inhalte anzubieten, die für den britischen Markt maßgeschneidert sind.“

„Die weltweiten Inhalte bleiben frei verfügbar. Doch mit dieser Neuaufstellung ist es uns möglich, ein für unser regionales Publikum relevantes Thema noch besser aufzubereiten. So erfüllen wir einerseits die Erwartung unserer Leserschaft und können gleichzeitig das Profil unserer regionalen Berichterstattung schärfen.“

Das strategische Wachstum hält an

Die heutige Ankündigung unterstreicht das strategische Wachstum von Motorsport.com. Denn das Unternehmen will noch in diesem Jahr in 14 Ländern und in zehn verschiedenen Sprachen verfügbar sein.

„Natürlich steht die Formel-1-Berichterstattung beim britischen Publikum auf der Pole-Position, genau wie die weiteren wichtigen internationalen Rennserien“, sagt Jamie Klein, Redakteur bei Motorsport.com Großbritannien. „Unsere einmalige Plattform ermöglicht es uns, zwischen unterschiedlichen englischsprachigen Märkten zu unterscheiden. So können wir unserer jeweiligen Leserschaft die bestmögliche Berichterstattung zukommen lassen. Wir bieten ihnen sozusagen das Beste aus beiden Welten.“

„Das bedeutet: Wir berichten auf Motorsport.com Großbritannien auch weiterhin über US-Racing wie NASCAR und IndyCar. Allerdings werden wir es auf andere Art und Weise präsentieren. Dadurch können wir auch unsere Berichterstattung über nationale Rennserien verbessern, indem wir ihnen an der Seite unserer internationalen Inhalte eine höhere Aufmerksamkeit zukommen lassen.“

Die neue digitale Plattform in Großbritannien ist im britischen Motorsport.com Büro ansässig. Die Adresse lautet:

3 Shortlands, Suite 304B, London W6 8DA

Über Motorsport.com

Das 1994 gegründete Unternehmen versteht sich als technologisch fortschrittliches Netzwerk von Motorsport-Inhalten und verfügt über einen hervorragenden Distributionsapparat für Video- und Multimedia-Inhalte. Weltweit unterhält Motorsport.com Büros in 14 Ländern und ist derzeit in zehn Sprachen verfügbar. Die Berichterstattung erfolgt 24 Stunden pro Tag und sieben Tage pro Woche.

Webseiten          www.motorsport.com
                             www.worldcarfans.com
                             www.motor1.com
                             www.motorsport.tv
                             www.360racing.com
Facebook            www.facebook.com/motorsportcom
Twitter                 twitter.com/Motorsport

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Scott Sebastian
Vizepräsident für PR und Marketing
Telefon: +1 312.519.5040
E-Mail: scott.sebastian@motorsport.com

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien ALLGEMEINES
Artikelsorte Motorsport.com News