Silk Way Rally 2016: Von Moskau nach Peking mit den Dakar-Stars

Das Who-is-Who der Dakar-Szene ist wieder unterwegs: Stephane Peterhansel, Sebastien Loeb und Co. bestreiten die Silk Way Rally von Moskau nach Peking.

Die 15-tägige Veranstaltung stellt Mensch und Maschine auf eine harte Probe. Denn im Verlauf der zwei Wochen sind nicht weniger als 11.000 Kilometer zu absolvieren. Von Steppe über Gebirge und Wüste – in der Route ist so gut wie jedes Terrain vertreten.

 

Die Vorjahressieger von Peugeot, die in diesem Jahr mit Peterhansel auch die Dakar gewonnen haben, gehen als Favoriten in die Langstrecken-Rally. Die Veranstaltung ist mit 100 Autos und 24 Trucks maximal besetzt.

Für den ehemaligen Dominator der Rallye-WM (WRC), Loeb, ist die Silk Way Rally eine Premiere. Er bestreitet die Wettfahrt an der Seite seiner Peugeot-Teamkollegen Peterhansel und Cyril Despres.

Das deutsche X-Raid-Team bringt zwei Mini-Fahrzeuge für Yazeed Al-Rajhi und Vladimir Vasilyev an den Start und hofft, dem Peugeot-Werksteam mit dieser Aufstellung Paroli bieten zu können. Toyota ist bei der Silk Way Rally nicht vertreten.

 

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Cross-Country Rally
Veranstaltung Silk Way Rally
Fahrer Sébastien Loeb , Stéphane Peterhansel , Cyril Despres , Yazeed Al-Rajhi , Vladimir Vasilyev
Teams Peugeot Sport , X-Raid Team
Artikelsorte Vorschau
Tags dakar, mini, peugeot, rally, rallye, silk way rally