Dakar-Titelverteidiger fährt auch 2017 und weiter für KTM

Der aktuelle Dakar-Champion Toby Price wird auch von 2017 bis 2019 wieder ein KTM-Bike bei der berühmten Rallye in Südamerika fahren.

Der 29-jährige Australier Toby Price trat in diesem Jahr erst zum 2. Mal bei der Dakar an – und holte den Titel, den 1. für KTM nach einer Durststrecke von 15 Jahren.

Bei der kommenden Rallye, die am 2. Januar 2017 startet, bildet Price die Speerspitze des Werksteams, das aus mindestens 3 Fahrern bestehen soll.

"Das ist ein große Ehre für mich", freute sich Price. "Ich hoffe nur, dass wir eine gute Leistung bringen können und mit guten Ergebnissen den Job erledigen, für den wir engagiert worden sind." 

KTM bestätigte außerdem, dass Sam Sunderland, der 2016 aufgrund einer Verletzung zuschauen musste, wieder dabei und ebenfalls bis 2019 Teil des Teams sein werde.

Neben Price und Sunderland sind auch Matthias Walkner und Neuling Ivan Ramirez, der den Platz des verletzten Antoine Meo einnimmt, im Team.

Ebenfalls dabei sein wird die Weltmeisterin der Damen-Enduro-WM, Laia Sanz, die bei ihrem 7. Auftritt bei der Dakar eine werksunterstützte KTM fahren wird.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Dakar
Fahrer Sam Sunderland , Laia Sanz , Matthias Walkner , Toby Price , Antoine Meo
Teams Red Bull KTM Factory Racing (MXGP)
Artikelsorte News
Tags Toby Price, dakar, ktm