DTM 2016: BMW-Fahrer Marco Wittmann zum 2. Mal Champion

Der Deutsche Marco Wittmann (BMW) hat sich zum 2. Mal nach 2014 den Titel im deutschen Tourenwagen-Masters (DTM) gesichert.

Wittmann reichte beim dramatischen letzten Saisonrennen in Hockenheim ein 4. Platz, um sich gegen seinen einzigen verbliebenen Titelrivalen Edoardo Mortara (Audi) durchzusetzen.

Am Ende blieb Wittmann mit 206:202 Punkten nur knapp vor Mortara, der das Finalrennen gewann.

"Was für ein Gefühl. Zweimal Meister zu sein in 4 Jahren", sagt Wittmann. "Es war eine harte Saison. Die Emotionen sind unbeschreiblich. Wir haben bis zum Ende gekämpft. Jetzt ist es geschafft. Respekt an Edo, er hat tolle Arbeit geleistet. Am Ende hat es für uns gereicht. Wir sind teilweise vielleicht cleverer gefahren. Aber völlig egal, wir sind Meister."

Platz 3 in der Gesamtwertung geht an Jamie Green (Audi) vor Mercedes-Speerspitze Robert Wickens.

Audi siegte in der Herstellerwertung, Audi-Team Abt in der Teamwertung.

"Es ist der bitterste Sieg, an den ich mich erinnern kann", meint Audi-DTM-Leiter Dieter Gass. "Der GAU ist eingetreten: Wir haben die Hersteller- und Teamwertung gewonnen, was gut ist, aber leider fehlten uns am Ende weniger als die 10 Punkte, die wir in Zandvoort unberechtigterweise verloren haben. Das ist ganz bitter und schwer zu verdauen."

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien DTM
Fahrer Edoardo Mortara , Marco Wittmann
Artikelsorte News
Tags champion, dtm, meister