DTM in Moskau: Vierfachsieg für Mercedes im Regen

Mercedes-Fahrer Robert Wickens hat das DTM-Samstagsrennen in Moskau gewonnen und damit die Führung in der Gesamtwertung übernommen.

Dank seines zweiten Saisonsiegs 2016 kommt Wickens nun auf 108 Zähler und zog damit an Marco Wittmann (BMW) vorbei, der als 19. ohne Punkte blieb und folgerichtig weiter bei 105 Zählern steht. Neuer Dritter ist jetzt Jamie Green (Audi) mit 104 Punkten vor Edoardo Mortara (Audi) und Paul di Resta (Mercedes) mit jeweils 92 Punkten.

Aufgrund heftiger Regenschauer war das Rennen hinter dem Safety-Car gestartet und erst nach drei Runden freigegeben worden.

Pole-Mann Gary Paffett (Mercedes) ließ Mercedes-Titelkandidat Wickens fast umgehend ziehen, wenig später ging auch di Resta an Paffett vorbei. Damit war die Reihenfolge auf den vorderen Positionen hergestellt und sie änderte sich nicht mehr bis zur Zieldurchfahrt nach 22 Runden.

Maximilian Götz machte als Vierter den Mercedes-Vierfachsieg komplett, während Mattias Ekström (Audi) und Maxime Martin (BMW) auf den Rängen fünf und sechs die besten Vertreter der beiden anderen DTM-Marken waren.

Die restlichen Punktepositionen gingen an Green, Mortara, Timo Scheider (Audi) und DTM-Neuling Felix Rosenqvist (Mercedes), der in seinem ersten Rennen gleich Zehnter wurde.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien DTM
Veranstaltung Moskau
Unterveranstaltung 1. Rennen, Samstag
Rennstrecke Moscow Raceway
Fahrer Robert Wickens
Teams HWA AG
Artikelsorte Rennbericht
Tags dtm, mercedes, moskau, regenrennen, rennen