DTM-Test Hockenheim: Rockenfeller holt für Audi letzte Tagesbestzeit

Mike Rockenfeller am letzten Tag des DTM-Vorsaisontests in Hockenheim auf Platz eins – Audi-Markenkollege Mattias Ekström bleibt Gesamtschnellster.

Die Testfahrten in Vorbereitung auf die DTM-Saison 2016 sind abgeschlossen. Am letzten Tag des viertägigen Aufeinandertreffens von Audi, BMW und Mercedes auf dem Hockenheimring war es wie schon am Donnerstag ein Audi-Fahrer, der sich Platz eins der Zeitenliste sicherte.

Fotos: DTM-Testfahrten in Hockenheim

Mike Rockenfeller drehte mit seinem RS5 am Freitagvormittag eine Runde in 1:33.197 Minuten und hatte damit in der Tageswertung einen Vorsprung von 0,025 Sekunden beziehungsweise 0,204 Sekunden auf seine Audi-Markenkollegen Edoardo Mortara und Mattias Ekström.

In der Zusammenfassung der vier Tage verbleibt Ekströms Donnerstagszeit (1:32,964 Minuten) als absolute Bestmarke.

Was das Tagesklassement des Freitags betrifft, reihten sich hinter den drei Audi-Piloten Rockenfeller, Mortara und Ekström Mercedes-Fahrer Robert Wickens und Jamie Green in einem weiteren Audi auf den Plätzen vier und fünf ein.

Abflüge von Jamie Green und Timo Scheider

Für Green lief allerdings nicht alles nach Plan. Im Motodrom kam der Brite einmal vom rechten Weg ab und setzte seinen orangefarbenen RS5 in die Streckenbegrenzung.

Auch Greens Audi-Kollege Timo Scheider, der sich mit 1:33,709 Minuten den Nachmittagsbestwert sicherte, in der Tageswertung aber nur auf Platz zehn abschloss, traf die Ideallinie nicht immer. Der zweimalige DTM-Champion leistete sich in der Sachs-Kurve einen Ausrutscher ins Kiesbett.

Crash, Timo Scheider, Audi Sport Test car
Abflug von Timo Scheider (Audi)

Photo by: Alexander Trienitz

Schnellster BMW-Fahrer war am letzten der vier Testtage der Portugiese Antonio Felix da Costa auf Platz sechs, gefolgt von Tom Blomqvist (7.). Paul di Resta (Mercedes; 8.) und Augusto Farfus (BMW; 9.) machten vor Scheider die Top 10 der Tageswertung komplett.

Der DTM-Saisonauftakt steigt am 7./8. Mai ebenfalls auf dem Hockenheimring. Auch in dieser Saison gibt es wieder zwei Rennen pro Wochenende. Einschließlich des ebenfalls in Hockenheim stattfindenden Saisonfinales sieht der DTM-Kalender 2016 neun Rennwochenenden vor.

DTM-Test in Hockenheim, Ergebnis Freitag:

Pos. Fahrer Marke Vormittag Nachmittag
1  Mike Rockenfeller Audi 1:33,197 1:34,125
2  Edoardo Mortara Audi 1:33,222 1:34,125
3  Mattias Ekstrom Audi 1:33,401 1:34,267
4  Robert Wickens Mercedes 1:33,458 1:34,073
5  Jamie Green Audi 1:33,539 1:33,917
6  Antonio Felix da Costa BMW 1:33,583 1:33,970
7  Tom Blomqvist BMW 1:33,604 1:33,909
8  Paul Di Resta Mercedes 1:33,615 1:34,174
9  Augusto Farfus BMW 1:33,625 1:33,757
10  Timo Scheider Audi   1:33,709
11  Timo Glock BMW 1:33,815 1:34,076
12  Gary Paffett Mercedes 1:34,062 1:33,857
13  Daniel Juncadella Mercedes   1:34,353
14  Christian Vietoris Mercedes 1:34,452 1:35,211
15  Bruno Spengler BMW   1:35,083

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien DTM
Veranstaltung Test in Hockenheim, April
Rennstrecke Hockenheim
Fahrer Mike Rockenfeller
Teams Phoenix Racing
Artikelsorte Testbericht