DTM-Titelkandidat Edoardo Mortara reist "voller Selbstvertrauen" nach Hockenheim

Audi-Fahrer Edoardo Mortara geht mit Rückstand auf BMW-Pilot Marco Wittmann in das DTM-Finale in Hockenheim, glaubt aber weiter an seine Titelchance.

"Ich reise zuversichtlich und voller Selbstvertrauen nach Hockenheim. Wir haben dort im Mai das erste Rennen des Jahres gewonnen und sollten auch beim Finale eine Chance auf den Sieg haben", sagt Mortara.

"Wir haben es geschafft, den Rückstand auf Marco bei den vergangenen beiden Rennwochenenden deutlich zu reduzieren. Es sind nur noch 14 Punkte zwischen uns. Nun hoffen wir, ihn im Endspurt zu überholen. Wir werden nicht aufgeben und bis zum Schluss kämpfen."

Neben Mortara und Wittmann kann theoretisch auch noch Audi-Fahrer Jamie Green den DTM-Fahrertitel gewinnen. Green liegt allerdings bereits 39 Punkte zurück und ist damit klarer Außenseiter im Kampf um den Gesamtsieg.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien DTM
Veranstaltung Hockenheim 2
Rennstrecke Hockenheim
Fahrer Jamie Green , Edoardo Mortara , Marco Wittmann
Teams Team Abt
Artikelsorte News
Tags audi, dtm, finale, hockenheim, titelkampf