20 Prozent weniger Überholmanöver in der Formel-1-Saison 2015

Es wird weniger überholt in der Formel 1. Das dokumentieren die Zahlen zur Formel-1-Saison 2015, die Reifenlieferant Pirelli nun veröffentlicht hat.

Laut dem italienischen Unternehmen gab es im gesamten Rennjahr 2015 insgesamt 509 Überholmanöver. Am meisten davon – nämlich 60 – spielten sich beim Großen Preis von Malaysia in Sepang ab.

Doch der Gesamtwert ist ein Rückschlag für die Formel 1. Denn 2014 hatte Pirelli für die komplette Saison noch 636 Überholvorgänge gezählt – etwa 20 Prozent mehr als in diesem Jahr.

Überholkönig der Formel-1-Saison 2015 war Teenager Max Verstappen, und das in seiner ersten Grand-Prix-Saison. Er zeichnete für 49 Überholmanöver auf der Rennstrecke verantwortlich.

Nur wenig überraschend ist hingegen: Am wenigsten häufig wurden die beiden Mercedes-Werkspiloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg überholt. Beide mussten ihre Position jeweils nur drei Mal an Konkurrenten abtreten.

Die beste Einzelleistung pro Rennen vollbrachte Ferrari-Mann Sebastian Vettel beim Großen Preis von Kanada in Montreal, als er insgesamt 13 Fahrzeuge überholte.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Lewis Hamilton , Nico Rosberg , Sebastian Vettel , Max Verstappen
Artikelsorte News
Tags pirelli, überholen, überholmanöver