Empfang in Wiesbaden: F1-Weltmeister Nico Rosberg zurück in Deutschland

Der neue Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg ist in Deutschland angekommen und hat seiner Geburtsstadt Wiesbaden einen Besuch abgestattet.

"Ich freue mich, dass ich hier sein kann. Es ist meine erste Station auf dem Weg zurück von Abu Dhabi", sagt Rosberg, der unmittelbar nach dem Formel-1-Finale 2016 noch einen Abstecher zu Mercedes-Partner Petronas nach Malaysia unternommen hatte.

Deshalb meint Rosberg auch: "Ich bin nicht bei hundert Prozent. Ich habe nicht viel geschlafen. Ich komme direkt aus Malaysia. Und bisher habe ich quasi durchgefeiert."

"Wir haben am Sonntagabend richtig die Sau rausgelassen, hatten einen Riesenspaß."

Dass er nun in Wiesbaden sein könne, sei "in jedem Fall etwas Besonderes" für ihn, betont der Formel-1-Fahrer. "Es freut mich einfach. Ich will diese Zeit möglichst gut genießen. Ein Kindheitstraum ist wahr geworden. Das will ich mit möglichst vielen Menschen teilen."

"Stolz wie Bolle" zeigt sich auch Wiesbadens Oberbürgermeister Sven Gerich, der Rosberg im Rathaus empfangen hat. "Wir freuen uns alle sehr. Herzlichen Glückwunsch zu diesem wunderbaren Titel."

Rosbergs Besuch in Wiesbaden sei eine "tolle Geste" an dessen Geburtsstadt.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Nico Rosberg
Teams Mercedes
Artikelsorte News
Tags besuch, oberbürgermeister, sven gerich, weltmeister, wiesbaden