Formel 1 2017

Ferrari testet als erstes Team die breiten Formel-1-Reifen für 2017

Zu Beginn der Sommerpause in der Formel 1 wird Ferrari als erstes Team die breiten Pirelli-Reifen testen, die 2017 eingeführt werden.

Bildergalerie: Reifen 2017

Bisher geht es bei den Testplänen der neuen Reifen nur um die Gummimischungen, die ersten Runden sind momentan für den 2. August auf der Ferrari-Teststrecke Fiorano mit einem modifizierten 2015er-Auto geplant.

Der SF15-T, mit dem Sebastian Vettel vergangenes Jahr drei Siege einfuhr, soll in der Fabrik in Maranello umgebaut werden – mit einer neuen Aufhängung, die der breiten Spur für kommendes Jahr gerecht wird.

 

Außerdem bekommt das Auto aerodynamische Schürzen und zusätzliche Flügel, die den Abtrieb simulieren sollen, der die Rundenzeiten um bis zu Sekunden senken soll.

Teil der Testvereinbarung mit Ferrari, Red Bull Racing und Mercedes ist nämlich, das die Teams nicht mit Flügeln fahren, die den tatsächlichen Maßen von 2017 entsprechen, da ihnen das einen unfairen Vorteil verschaffen könnte.

Bei Ferrari ist noch keine Entscheidung gefallen, welcher Fahrer den ersten Test durchführen wird, aber es gilt als unwahrscheinlich, dass es Sebastian Vettel oder Kimi Räikkönen ist, da die beiden nach sechs Rennen in acht Wochen zu dem Zeitpunkt in Urlaub sein werden.

Nach dem Test in Fiorano, wird Red Bull Racing wahrscheinlich ein paar Tage später in Mugello testen. Wann der Test von Mercedes stattfindet, steht noch nicht fest.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Teams Ferrari
Artikelsorte News
Tags formel 1, pirelli, reifen
Topic Formel 1 2017