Formel 1 in Abu Dhabi: Sebastian Vettel im 3. Training Schnellster - Mercedes geschlagen

Lewis Hamilton und Nico Rosberg hatten bei der Generalprobe zum Qualifying das Nachsehen. Sebastian Vettel fuhr die schnellste Zeit vor Max Verstappen und Kimi Räikkönen.

Sebastian Vettel sorgte im 3. Freien Training zum Grand Prix von Abu Dhabi für eine Überraschung. Der Ferrari-Pilot fuhr mit einer 1:40,775 Minuten die schnellste Runde. Platz 2 holte in den letzten Sekunden des Trainings Max Verstappen vor Kimi Räikkönen.

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton wurde nur Vierter. Der Brite hatte nach 20 Minuten über Leistungsverlust seines Mercedes-Motors geklagt und fuhr an die Box. Das Team konnte aber schnell Entwarnung geben: Nur ein unerwartetes Ladeproblem mit dem Hybridsystem, das keine weiteren Schwierigkeiten verursachen sollte.

Auf Platz 5 folgte Nico Rosberg, dem eine knappe Zehntel auf Hamilton fehlte. Rosberg war der letzte Fahrer, der noch innerhalb einer Sekunde auf die Bestzeit war. Der Rückstand von Daniel Ricciardo auf Platz 7 betrug schon etwas mehr als eine Sekunde.

Nico Hülkenberg wurde 8. Der Force-India-Pilot kam erst nach einer halben Stunde zum Fahren. Ein Problem mit der Benzinzufuhr hatte ihn für die Hälfte des Trainings zum Zuschauen verdammt.

Valtteri Bottas im Williams und Esteban Gutierrez im Haas komplettierten die Top 10.

Schlechte Karten, Sauber doch noch in der WM-abzufangen, hat offenbar Manor. Pascal Wehrlein wurde nur 17., Teamkollege Esteban Ocon 20.

Hier geht es zum Ergebnis.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung GP Abu Dhabi
Unterveranstaltung 3. Training, Samstag
Rennstrecke Yas Marina Circuit
Artikelsorte Trainingsbericht
Tags abu dhabi, formel 1