Formel 1 in Baku: 25. Pole-Position von Nico Rosberg nach Unfall von Hamilton

Nico Rosberg holte in Baku die 25. Pole-Position seiner Formel-1-Karriere. Der Mercedes-Pilot konnte den Force India von Sergio Perez und den Ferrari von Sebastian Vettel hinter sich lassen.

Mit einer schnellsten Runde von 1:42,758 holte Nico Rosberg die Pole-Position auf dem Baku City Circuit. Sergio Pérez, bei dessen Force India nach dem Crash am Vormittag das Getriebe gewechselt wurde, wurde Zweiter, wird aber fünf Startplätze nach hinten versetzt. Auf Platz drei landete Daniel Ricciardo vor Sebastian Vettel. Ricciardo und Vettel fuhren übrigens die exakt selbe Zeit, da der Australier die Ziellinie aber vor dem Deutschen überquert hatte, wurde er vor Vettel gewertet.

Die fünftschnellste Zeit fuhr Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari. Der Finne war zwei Zehntel schneller als Felipe Massa im Williams und knapp fünf Zehntel schneller als Daniil Kvyat im Toro Rosso. Valtteri Bottas und Max Verstappen werden den Grand Prix von Europa von den Startplätzen acht und neun aus in Angriff nehmen.

 

Lewis Hamilton hatte während des gesamten Qualifyings Bremsprobleme und fuhr mehrmals in den Notausgang bei Kurve 15. Zwei Minuten vor Schluss touchierte der Mercedes des Briten mit dem rechten Vorderrad leicht die Mauer, beschädigte die Aufhängung und parkte am Straßenrand. Die Folge war, dass die Session abgebrochen wurde. Zwei Minuten vor Ende wurde zwar noch einmal neu gestartet, woraufhin Hamilton noch auf Platz zehn verdrängt wurde.

Der Weltmeister hatte sich zudem in Q2 mit einem Verbremser den Reifensatz ruiniert, mit dem er eigentlich ins Rennen gehen müsste. Jetzt liegt es an den Rennkommissaren zu entscheiden, ob der Schaden an den Pneus ein Sicherheitsrisiko darstellt. Sollte das der Fall sein, darf Hamilton auf einen anderen Satz wechseln.

Bildergalerie: Grand Prix von Europa

 

Nico Hülkenberg verpasste die Top 10 knapp und wird als 12. starten. Der Deutsche hatte sich auf seiner bis dahin schnellsten Runde – auch in Kurve 15 - gedreht und konnte sich dann nicht mehr wesentlich verbessern.

Nach den vielversprechenden Ergebnissen in den freien Trainings landete McLaren im Qualifying wieder in der Realität. Nur Startplatz 14 für Fernando Alonso, für seinen McLaren-Teamkollegen Jenson Button war das Qualifying schon im ersten Segment gelaufen. Der Weltmeister von 2009 war zweieinhalb Zehntel zu langsam für den Sprung in Q2 und strandete auf Position 19. Damit war zum ersten Mal in diesem Jahr ein McLaren bereits in Q1 ausgeschieden.

 

Pascal Wehrlein wurde 18., hinter seinem Teamkollegen Rio Haryanto. Die beiden Manor waren aber schneller als Button im McLaren und Marcus Ericsson im Sauber. Der Schwede hatte sich auf seiner fliegenden Runde etwas verschätzt und die Mauer gestreift. Ganz hinten landeten die beiden Renault von Kevin Magnussen und Jolyon Palmer.

Startaufstellung

Pos.FahrerChassisMotorZeitAbstand
1  Nico Rosberg  Mercedes Mercedes 1:42,758  
2  Daniel Ricciardo  Red Bull TAG 1:43,966 1,208
3  Sebastian Vettel  Ferrari Ferrari 1:43,966 1,208
4  Kimi Räikkönen Ferrari Ferrari 1:44,269 1,511
5  Felipe Massa  Williams Mercedes 1:44,483 1,725
6  Daniil Kvyat  Toro Rosso Ferrari 1:44,717 1,959
7  Sergio Perez  Force India Mercedes 1:43,515 0,757
8  Valtteri Bottas  Williams Mercedes 1:45,246 2,488
9  Max Verstappen  Red Bull TAG 1:45,570 2,812
10  Lewis Hamilton  Mercedes Mercedes 2:01,954 19,196
11  Romain Grosjean  Haas Ferrari 1:44,755 1,997
12  Nico Hülkenberg  Force India Mercedes 1:44,824 2,066
13  Carlos Sainz Jr.  Toro Rosso Ferrari 1:45,000 2,242
14  Fernando Alonso  McLaren Honda 1:45,270 2,512
15  Esteban Gutierrez  Haas Ferrari 1:45,349 2,591
16  Felipe Nasr  Sauber Ferrari 1:46,048 3,290
17  Rio Haryanto  Manor Mercedes 1:45,665 2,907
18  Pascal Wehrlein  Manor Mercedes 1:45,750 2,992
19  Jenson Button  McLaren Honda 1:45,804 3,046
20  Marcus Ericsson  Sauber Ferrari 1:46,231 3,473
21  Kevin Magnussen  Renault Renault 1:46,348 3,590
22  Jolyon Palmer  Renault Renault 1:46,394 3,636

 

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung GP Europa
Unterveranstaltung Qualifying, Samstag
Rennstrecke Streets of Baku
Fahrer Nico Rosberg , Sebastian Vettel , Sergio Perez , Daniel Ricciardo
Teams Mercedes , Ferrari , Force India
Artikelsorte Qualifyingbericht
Tags baku, formel 1, qualifying