Formel 1 in Mexiko: Freitagsbestzeit für Sebastian Vettel im Ferrari

Sebastian Vettel dreht in der 2. Trainingssitzung in Mexico City die schnellste Runde des Tages – Lewis Hamilton mit knappem Rückstand auf Platz 2.

Tagesbestzeit für Sebastian Vettel am Freitag in Mexico City. Im Nachmittagstraining zum drittletzten Formel-1-Saisonrennen legte Vettel am Steuer seines Ferrari eine Rundenzeit von 1:19.790 Minuten auf den 4,3 Kilometer langen Asphalt im Autodromo Hermanos Rodriguez. Damit war Vettel mehr als eine Sekunde schneller als Titelkandidat Lewis Hamilton (Mercedes) am Vormittag.

Bildergalerie: Formel 1 in Mexico City

Hamilton beendete die Nachmittagssitzung und damit die Tageswertung mit lediglich 0,004 Sekunden Rückstand auf Vettel als Zweitschnellster. WM-Spitzenreiter Nico Rosberg (Mercedes) schloss auf Position 3 ab, hatte aber schon 0,435 Sekunden Rückstand. Am Sonntag hat Rosberg dank 26 Punkten Vorsprung auf Hamilton den 1. Matchball im Titelkampf.

Die Plätze 4 und 5 belegten Kimi Räikkönen (Ferrari) und Daniel Ricciardo (Red Bull). Auf den weiteren Top-10-Posiitonen reihten sich Nico Hülkenberg (Force India; 6.), Max Verstappen (Red Bull; 7,), Valtteri Bottas (Williams; 8.), Carlos Sainz Jr. (Toro Rosso; 9.) und Fernando Alonso (McLaren; 10.) ein.

Ergebnis: 2. Freies Training zum Grand Prix von Mexiko

Der schnellere der beiden Lokalmatadoren im Feld, Force-India-Pilot Sergio Perez, schloss nach einem frühen Dreher auf Position 15 ab. Landsmann Esteban Gutierrez (Haas) war Schlusslicht im 22-köpfigen Feld.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung GP Mexiko
Rennstrecke Autodromo Hermanos Rodriguez
Fahrer Lewis Hamilton , Nico Rosberg , Sebastian Vettel
Teams Ferrari
Artikelsorte Trainingsbericht
Tags f1, ferrari, mexico city, mexiko, training, vettel