Fotostrecke: Formel-1-Familienfotos gestern und heute

In den letzten 15 Jahren hat sich im Fahrerfeld ein Generationenwechsel ereignet. Oder kennen Sie noch Enrique Bernoldi? Und wie sah nochmal Eddie Irvine aus? In unserer Fotostrecke kramen wir etwas in der Erinnerung!

Familienfoto 2001

Familienfoto 2001
1/16

Die Formel 1 spricht Deutsch: Mit Michael Schumacher, Ralf Schumacher, Heinz-Harald-Frentzen und Nick Heidfeld sind vier Deutsche am Start. Und... ganz hinten in Schwarz-Orange: Jos Verstappen, der Papa von Max Verstappen. Und wer ist der zweite rechts hinten? Genau, Fernando Alonso in seiner ersten Saison.

Familienfoto 2002

Familienfoto 2002
2/16

Mika Häkkinens Platz bei McLaren hat Kimi Räikkönen eingenommen und anstelle der beiden Prost-Piloten sind Mika Salo und Alan McNish für Toyota neu dazugekommen.

Familienfoto 2003

Familienfoto 2003
3/16

Und da waren es nur noch 20. Arrows musste 2002 nach dem Grand Prix von Deutschland zusperren und BAR ist seit dem Saisonende 2002 ohne sein Gründungsmitglied Jacques Villeneuve.

Familienfoto 2004

Familienfoto 2004
4/16

Zum letzten Mal ist das Racing Green von Jaguar vertreten. Bereits vor Saisonbeginn verabschiedet hat sich Heinz-Harald Frentzen, der es Mika Häkkenen und Jean Alesi nachmachte und in die DTM wechselte.

Familienfoto 2005

Familienfoto 2005
5/16

Aus Jaguar ist Red Bull Racing geworden und Jacques Villeneuve ist zurück. Allerdings nicht bei BAR, sondern bei Sauber. Mit Narain Karthikeyan startet zum ersten Mal ein Inder in der Formel 1.

Familienfoto 2006

Familienfoto 2006
6/16

Zum letzten Mal sind zwei Schumachers auf dem Bild und BMW ist nach der Übernahme von Sauber als Werksteam am Start. Aus BAR wird Honda, aus Jordan Midland - später Spyker, Super Aguri kommt im letzten Moment neu dazu. Und Nico Rosberg startet seine F1-Karriere mit Williams.

Familienfoto 2007

Familienfoto 2007
7/16

Nach Michael Schumachers (erstem) Rücktritt holt Ferrari Kimi Räikkönen und bei McLaren debütiert ein künftiger Weltmeister: Lewis Hamilton. Bei Spyker fährt Adrian Sutil seine erste Saison in der F1.

Familienfoto 2008

Familienfoto 2008
8/16

Super Aguri ist zum letzten Mal zu sehen. Die Japaner sperren nach dem GP von Spanien zu. Spyker ist verkauft worden und gibt seinen Einstand als Force India. Ralf Schumacher ist nicht mehr mit dabei, aber Timo Glock hat ein Cockpit bei Toyota bekommen. Und... Sebastian Vettel fährt seine erste komplette Saison bei Toro Rosso, dem ehemaligen Minardi-Team.

Familienfoto 2009

Familienfoto 2009
9/16

Aus dem Honda-Werksteam ist das private Team Brawn GP geworden und Sebastian Vettel ist zu Red Bull Racing befördert worden. Zum letzten Mal dabei ist BMW als Werksteam und zum ersten und letzten Mal ist der viermalige ChampCar-Meister Sebastien Bourdais zu sehen, dessen F1-Abenteuer nach nur neun Rennen wieder beendet ist.

Familienfoto 2010

Familienfoto 2010
10/16

Das Jahr der Rückkehrer: Mercedes kauft Brawn und lässt die Silberpfeile wiederauferstehen. Michael Schumacher gibt sein Rentnerdasein auf und versucht sein Glück mit dem neuen Werksteam. Der Saisonauftakt findet zum ersten Mal in Bahrain statt, und mit Virgin, Hispania und Lotus sind drei neue Teams am Start.

Familienfoto 2011

Familienfoto 2011
11/16

Mit Michael Schumacher, Sebastian Vettel, Fernando Alonso, Kimi Räikkönen, Lewis Hamilton und Jenson Button sind sechs Weltmeister im Feld vertreten. Hispania wird in HRT umbenannt und Rubens Barrichello fährt seine letzte Saison in der Formel 1.

Familienfoto 2012

Familienfoto 2012
12/16

Lotus wird zu Caterham, dafür ist Renault nun Lotus F1 und Virgin wird zu Marussia. Nachdem sie im Jahr zuvor nicht zu sehen waren, kehren drei Fahrer in die F1 zurück: Kimi Räikkönen, Romain Grosjean und Nico Hülkenberg. Definitiv zum letzten Mal auf dem Familienfoto ist Michael Schumacher dabei.

Familienfoto 2013

Familienfoto 2013
13/16

Die Reihen haben sich gelichtet. HRT musste zusperren und lässt zwei Plätze leer. Nach Michael Schumachers Rücktritt hat Nico Rosberg mit Lewis Hamilton einen neuen Teamkollegen bei Mercedes.

Familienfoto 2014

Familienfoto 2014
14/16

Nach zwölf Jahren fehlt zum ersten Mal Mark Webber auf dem Familienfoto und Sebastian Vettels neuer Teamkollege wird Daniel Ricciardo. Dessen Platz bei Toro Rosso übernimmt Nachwuchshoffnung Daniil Kvyat.

Familienfoto 2015

Familienfoto 2015
15/16

Da fehlt doch einer? Richtig! Williams-Pilot Valtteri Bottas hat sich im Qualifying eine Rückenverletzung zugezogen und verbringt den Tag im Krankenhaus. Sebastian Vettel ist zum ersten Mal im roten Ferrari-Overall und der jüngste F1-Pilot der Geschichte steht in der zweiten Reihe: Toro-Rosso-Neuzugang Max Verstappen. Aber es fehlt erneut ein Team: Bei Caterham sind die Lichter ausgegangen. Und: Valtteri Bottas fehlt, weil er das Rennen in Melbourne aus gesundheitlichen Gründen ausgelassen hat.

Familienfoto 2016

Familienfoto 2016
16/16

Neue Farben in der Formel 1: Renault ist als Werksteam zurück und startet in knalligem Gelb. Aus Marussia wurde endgültig Manor und der DTM-Champion Pascal Wehrlein aus Deutschland stößt zum Formel-1-Feld dazu. Mit Haas F1 kommt ein US-amerikanisches Team in die Rennserie. Und Fernando Alonso, der beim Auftakt 2015 aus Verletzungsgründen noch durch Kevin Magnussen ersetzt worden war, ist nun wieder im McLaren-Outfit zu sehen. Die Formel 1 wächst auf nun 22 Piloten an.

Foto Ferrari

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Artikelsorte Fotostrecke
Tags f1, fahrerfoto, feld, formel 1, gruppenfoto, génération, starterfeld, vergangenheit, wandel