Manor einigt sich mit neuem Formel-1-Investor

Manor-Teambesitzer Stephen Fitzpatrick hat sich mit einem neuen Investor auf die Modalitäten geeinigt. Mehr will der Nordire über den Deal aber nicht sagen.

"Ich kann über die Einzelheiten nicht sehr viel sagen, aber wir haben in den vergangenen 6 Monaten mit verschiedenen Investoren gesprochen", sagte Stephen Fitzpatrick. "Ich habe schon von Beginn an akzeptiert, dass Geld in der aktuellen Formel 1 gleichzeitig Leistung heißt."

"Also war ich für alles offen, das dem Team mehr finanzielle Mittel einbrachte und ihm bei der Entwicklung hilft. Wenn das einen neuen Investor bedeutete, sogar einen Mehrheitsinvestor, wollte ich ihn willkommen heißen."

Jetzt sei es soweit, erklärte Fitzpatrick. Der neue Investor sei gefunden, auch wenn er keinen Namen nennen wollte. "Wir sind noch dabei, Einzelheiten auszuarbeiten und ich kann darüber noch nicht sprechen."

Der Verlust des 10. Platzes in der Konstrukteurswertung habe einen Einfluss auf den neuen Deal gehabt, gestand er. "Es hat ihn aber nicht zum Platzen gebracht. Und am wichtigsten: wir sind auch noch nicht am Ende. Wir haben heute gut ausgesehen, zumindest am Freitag, und wir haben noch ein Rennen vor uns."

"Finanziell hilft es nicht, aber die Bedingungen unseres Vertrags wurden... überarbeitet. Es war klar dass es mit dem 10. Platz und einem Punkt viele Szenarien gab und man für die künftigen in Voraus planen kann. In meinen Augen ist es also enttäuschend aber nicht unerwartet, oder zumindest keine Überraschung."

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Teams Manor Racing
Artikelsorte News
Tags formel 1, manor