Nico Rosberg über Lewis Hamilton: "Damit hatte ich nicht gerechnet…"

Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg spricht über das Verhalten seines Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton beim Formel-1-Finale 2016 in Abu Dhabi.

Hamilton hatte in Führung liegend das Tempo bewusst verlangsamt, um Rosberg durch die aufholenden Verfolger von Red Bull Racing und Ferrari in Bedrängnis zu bringen, weil er darin seine einzige Titelchance sah. Es half nichts: Rosberg wurde Weltmeister.

Angesprochen auf diese Taktikspielchen seines WM-Rivalen meint Rosberg: "Damit hatte ich nicht gerechnet, nein. Vielleicht war das ein bisschen naiv. Aber ich hatte dergleichen nicht erwartet."

Es sei aus seiner Sicht aber nicht notwendig, viele Worte darüber zu verlieren.

"Man kann Lewis verstehen. Es ist die Weltmeisterschaft, um die wir kämpfen. Er will einfach etwas versuchen. Aber dabei können wir es auch belassen", sagt Rosberg.

Während des Rennens sei es ihm aber nicht gelungen, eine gewisse Gleichgültigkeit zu wahren. "Ich musste immerzu an den Titel denken", meint der Deutsche. "Es ging nicht anders."

Und dann war da noch die Frage, welche Tricks Hamilton noch auf Lager haben könnte. "Wir wussten nicht, wie weit er gehen würde", sagt Rosberg. "Er hätte etwas ganz Extremes anstellen können. Aber dann wäre es schmutzig geworden."

"Ich wusste nicht, was ich erwarten sollte. Daher war es ein hartes Rennen."

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung GP Abu Dhabi
Rennstrecke Yas Marina Circuit
Fahrer Lewis Hamilton , Nico Rosberg
Teams Mercedes
Artikelsorte News
Tags abu dhabi, f1, finale, kritik, mercedes, taktik, weltmeister, wm