Pirelli veröffentlicht Reifenwahl der Fahrer für Formel-1-Saisonauftakt

Formel-1-Reifenlieferant Pirelli hat bekanntgegeben, wie viele Reifensätze jeder angebotenen Mischung die Fahrer beim Grand Prix von Australien einsetzen wollen.

Gemäß Formel-1-Reglement 2016 wählt Reifenlieferant Pirelli für jedes Rennwochenende vorab drei der fünf Mischungen aus dem Portfolio (Hard, Medium, Soft, Supersoft und Ultrasoft) aus. Insgesamt stehen jedem Fahrer pro Rennwochenende 13 Reifensätze zur Verfügung. Während drei Sätze auf die Auswahl von Pirelli zurückgehen, darf die Mischung für die übrigen zehn Sätze in beliebiger Anzahl gewählt werden.

Für den Saisonauftakt am 20. März, den Grand Prix von Australien in Melbourne, hat Pirelli vorab die Mischungen Medium, Soft und Supersoft ausgewählt. Somit steht jedem der 22 Piloten von jeder dieser drei Mischungen mindestens ein Satz zur Verfügung.

In welcher Anzahl die Piloten ihre übrigen zehn Reifensätze auf die drei Mischungen verteilen, hat Pirelli nun bekanntgegeben. Weltmeister Lewis Hamilton (Mercedes) setzt neben den von Pirelli zu Grunde liegenden Sätzen auf jeweils fünf Sätze Soft und Supersoft. Teamkollege Nico Rosberg hat sich für einen Satz Medium, vier Sätze Soft und fünf Sätze Supersoft entschieden.

Pirelli-Reifen-Verteilungsschlüssel für Auswahl der Fahrer beim Australien GP
Pirelli-Reifen-Verteilungsschlüssel für Auswahl der Fahrer beim Australien GP

Photo by: Pirelli

„Hinsichtlich der Auswahl der Reifenmischungen wollen wir für unser Freitagsprogramm einfach alle Register ziehen, um die angebotenen Mischungen genau evaluieren zu können“, begründet ein Mercedes-Sprecher die voneinander abweichende Wahl der beiden Silberpfeil-Piloten.

Die beiden Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen verfolgen hinsichtlich der Reifenwahl den gleichen Weg wie Rosberg. Die Fahrer der Teams Williams, Red Bull, Renault, Toro Rosso, McLaren und Haas haben sich jeweils für sechs Sätze Supersoft entschieden, was sie zusammen mit dem von Pirelli zu Grunde liegenden Satz auf sieben Sätze der weichsten Australien-Mischung bringt.

Neben Mercedes sind die Teams Sauber und Haas die einzigen, in denen die Fahrer ihre Auswahl abweichend voneinander getroffen haben.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung GP Australien
Rennstrecke Albert Park Circuit
Artikelsorte News
Tags pirelli, reifenmischung, reifenwahl