Ricciardo und Verstappen haben die Latte bei Red Bull Racing höher gelegt

Daniel Ricciardos Podiumsplatz beim Grand Prix von Mexiko, der ihm Platz 3 der Fahrerwertung sicherte, sei der Beweis dafür, dass er und Max Verstappen die Latte in diesem Jahr höher gelegt hätten, sagt Teamchef Christian Horner.

Durch das Resultat in Mexico City – wo Ricciardo im Rennen 5. wurde, durch die Strafen gegen Verstappen und Sebastian Vettel aber den 3. Platz erbte – kann er nun nicht mehr von Platz 3 der Fahrerwertung hinter den beiden Mercedes-Piloten verdrängt werden.

Red-Bull-Teamchef Christian Horner glaubt, dass Ricciardos Leistung in einer Saison, in der alle erwartet hatten, dass Ferrari der größte Herausforderer von Mercedes sein würde, sehr positiv und ein gutes Zeichen für 2017 sei.

"Es ist großartig, dass Daniel den 3. Platz unter Dach und Fach bringen konnte", erklärte Horner. "Wir haben unseren Vorsprung auf Ferrari in der Meisterschaft um 9 Punkte ausgebaut. Ich denke, wir sind nun 62 Punkte vorne und Daniel hatte eine exzellente Saison."

"Er und Max sind ausgezeichnet gefahren. Ich freue mich auf die beiden verbliebenen Rennen."

"Es ist wirklich vielversprechend, dass wir immer näher an Mercedes herankommen. Dass Max Nico unter Druck setzen konnte, nachdem er das ganze Rennen knapp hinter ihm war, sind wirklich gute Neuigkeiten."

"Wir reduzieren den Abstand weiter und Mercedes hat nicht mehr den Vorsprung wie in den Jahren zuvor. Das ist vielversprechend – nicht nur für dieses Jahr, sondern auch für einen engeren Konkurrenzkampf in der Formel 1 2017."

Auf die Frage, ob er glaube, dass Verstappen in diesem Jahr das Beste aus Ricciardo herausgeholt habe, sagte Horner: "Sie treiben sich gegenseitig an. Sie haben beide die Latte höher gelegt und das Level, auf dem sie nun fahren, ist ein schöner Beweis dafür. Es ist schön mit anzusehen – und sie treiben sich immer weiter und weiter an."

Eine stolze Leistung

Ricciardo sagte, dass er sich sehr über Platz 3 freue – auch wenn Mexiko aufgrund seiner Strategie und der Unfälle um ihn herum teilweise frustrierend gewesen sei.

"Ich freue mich über die Punkte, denn das bedeutet, dass ich Dritter der Fahrerweltmeisterschaft bin", sagte er. "Ich bin ziemlich stolz auf dieses Jahr. Sicher wäre es schön gewesen, auf dem Podium zu stehen und es zu genießen, aber wie auch immer, so war es nun mal und das Rennen hat Spaß gemacht."

"Auch wenn ich bei meinen Kommentaren gegenüber den Medien noch etwas frustriert war, hatte ich einen Kampf, der Spaß gemacht hat und es ist viel aufregender, am Ende der Jäger zu sein als alleine herumzufahren. Das Rennen wurde lebendig und etwas pikant, aber es war ein cooler Tag."

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Daniel Ricciardo , Max Verstappen
Teams Red Bull Racing
Artikelsorte News
Tags formel 1, mexiko, red bull, ricciardo, verstappen