Formel 1 2017

Sebastien Buemi: "Die Formel 1 wird 2017 wieder anspruchsvoll"

Formel-1-Testpilot Sebastien Buemi ist nach einer ersten Probefahrt mit den neuen Pirelli-Pneus davon überzeugt: 2017 ist der Fahrer wieder deutlich mehr gefordert.

"Die Autos werden deutlich schneller sein und es wird körperlich anstrengender, sie zu fahren", sagt Buemi im Gespräch mit Motorsport.com.

"Ich denke, die Formel 1 wird wieder eine richtig schwierige Aufgabe für die Piloten sein. Und vor allem als Fahrer, der neu in die Formel 1 kommt, wirst du Respekt vor diesen Fahrzeugen haben. Und das ist gut so."

Laut Buemi dürften vor allem die Kurvengeschwindigkeiten steigen, was speziell die Nackenmuskulatur der Piloten beanspruchen sollte. "So anstrengend war es in den vergangenen drei, vier Jahren jedenfalls nicht", meint Buemi, der kürzlich einen zur Simulation der 2017er-Regeln modifizierten Red Bull RB11 in Mugello getestet hat.

"Für diejenigen, die schon ein paar Jahre in der Formel 1 fahren, wird es in Ordnung sein. Aber wer neu dazukommt, für den könnte es ein Schock sein. Die Herausforderung steigt. Und genau darum sollte es gehen in der Formel 1."

Das komplette Interview mit Sebastien Buemi sehen Sie hier:

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Sébastien Buemi
Artikelsorte News
Tags f1, formel 1, herausforderung, réglement
Topic Formel 1 2017