Sponsor weg: Zukunft von Felipe Nasr bei Sauber in Gefahr?

Felipe Nasr macht sich Hoffnungen auf einen Verbleib bei Sauber. Doch weil sein Sponsor Banco do Brasil aufhört, könnten auch seine Pläne für die Formel-1-Saison 2017 ins Wanken geraten.

Banco do Brasil will sich nämlich aus der Formel 1 zurückziehen. Man hätte mit Sauber weitergemacht, sofern es dem Team gelungen wäre, weitere Sponsoren aus Brasilien anzuziehen. "Das ist aber nicht passiert", heißt es in einer Stellungnahme.

Aus Budgetgründen und aufgrund einer neuen Marketingstrategie könne man es sich künftig nicht mehr leisten, Nasr zu unterstützen. "Wir sind aber von seinem Talent überzeugt und stolz darauf, ihm den Einstieg in die Formel 1 ermöglicht zu haben."

Nasr muss nun darauf hoffen, einen Platz bei Manor zu bekommen. Es ist das einzige Team neben Sauber, das noch freie Cockpits für die Formel-1-Saison 2017 hat.

Kurios ist aber: Weil Nasr mit seiner Punktefahrt für Sauber beim Großen Preis von Brasilien geholfen hat, Manor vom vorletzten Platz in der Konstrukteurswertung zu verdrängen, verpasst Manor wohl einige Millionen an Preisgeld, die nun an Sauber gehen.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Felipe Nasr
Teams Sauber
Artikelsorte News
Tags banco do brasil, budget, manor, sauber, sponsor