Toto Wolff über Max Verstappen: "Erfrischend, aber gefährlich"

Max Verstappens kompromisslose Fahrweise ringt Toto Wolff Respekt ab. Der Mercedes-Motorsportchef vergleicht den Youngster mit Lewis Hamilton und Ayrton Senna, sieht aber auch Gefahr.

Im Anschluss an den zwischenzeitlich äußerst wild ausgefochtenen Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps fing sich Formel-1-Shootingstar Max Verstappen kritische Töne sowohl von Kimi Räikkönen als auch von Sebastian Vettel ein.

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff beschreibt den 18-jährigen Red-Bull-Piloten so: "Maximale Attacke! Ich finde ihn erfrischend. Er ist ein junger Kerl, den ich mag. Er tritt ohne Angst und ohne Respekt auf. Er fährt die Ellbogen aus und erinnert mich damit an die Großen. Er erinnert mich an Lewis und er erinnert mich an Ayrton Senna."

"Er erinnert mich an Lewis und er erinnert mich an Ayrton Senna." - Toto Wolff über Max Verstappen

Wolff, dessen Fahrer Lewis Hamilton und Nico Rosberg bislang nicht in derart enge Zweikämpfe mit Verstappen verwickelt waren wie es etwa auf die Ferrari-Piloten zutrifft, hält fest: "Man kann klar erkennen, dass die Fahrer in seiner Nähe zweimal überlegen, wie sie ihn überholen sollen. All das macht deutlich, dass er auf dem richtigen Weg ist."

Doch gleichzeitig betrachtet der Mercedes-Motorsportchef die Unbekümmertheit des jungen Verstappen auch ein wenig mit Sorge. "Ich fürchte, dass er eines Tages heftig in der Mauer landen könnte. In meinen Augen ist das erfrischend, aber es ist gefährlich", so Wolff.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Max Verstappen
Teams Red Bull Racing , Mercedes
Artikelsorte News
Tags aggressiv, ayrton senna, f1, fahrstil, fahrweise, kritik, lewis hamilton, lob, max verstappen, toto wolff