Verstappen: Ricciardos Fahrzeugeinstellungen werden zukünftig nicht mehr kopiert

Max Verstappen hat in den vergangenen Rennen seine Form gesteigert. Grund dafür seien die Einstellung am Fahrzeug, die der junge Niederländer nicht mehr einfach von seinem Teamkollegen Ricciardo kopiert.

Der talentierte Rennfahrer hat nach seinem Wechsel von Torro Rosso zu Red Bull Racing in der Regel die Justierungen seines Teamkollegen übernommen. Vor wenigen Rennen habe er jedoch begonnen, das Set-Up an seine eigenen Bedürfnisse anzupassen.

"Besonders in den vergangenen Rennen habe ich mein eigenes Ding gemacht", sagte Verstappen. "Grund dafür ist, dass ich das Auto besser verstehe und nun weiß, wie es funktionieren soll."

"Selbst wenn ich neue Teile teste, richten wir die Einstellungen nach meinen persönlichen Wünschen aus."

"Als ich ins Auto sprang, habe ich Konfigurationen wie Gas-, Bremspedal und Lenkrad einfach von Daniel übernommen. Nun habe ich begonnen, sie immer mehr an meinen eigenen Stil anzupassen."

Verstappen fügte hinzu, er habe seitdem einen großen Schritt vorwärts gemacht. Der Wendepunkte sei das Rennen in Malaysia gewesen.

Bildergalerie: Max Verstappen in Malaysia

"In Malaysia habe erstmals die Fahrzeugeinstellungen verändert. Es scheint, funktioniert zu haben. Wir werden genau so weiter machen."

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Daniel Ricciardo , Max Verstappen
Artikelsorte News
Tags auto, formel 1, max verstappen, red bull racing, set-up