Warum Lewis Hamilton den Pirelli-Reifentest abgebrochen hat

Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton hat seine Formel-1-Probefahrt für Pirelli in Abu Dhabi am Dienstagvormittag vorzeitig abgebrochen.

Der Brite saß im Auto, obwohl eigentlich Testpilot Pascal Wehrlein für den Einsatz vorgesehen war. Die Pläne hatten sich noch am Vormittag kurzfristig geändert.

Demnach hätte Wehrlein erst am Nachmittag von Hamilton übernehmen sollen. Doch weil sich Hamilton nach nur wenigen Runden unwohl fühlte, kam Wehrlein schon eher zum Zuge.

Außer Hamilton und Wehrlein gingen am Dienstag noch Kimi Räikkönen für Ferrari und Daniel Ricciardo für Red Bull Racing auf die Strecke.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung Pirelli-Reifentest in Abu Dhabi, November
Rennstrecke Yas Marina Circuit
Fahrer Lewis Hamilton
Teams Mercedes
Artikelsorte News
Tags einsatz, f1, formel 1, mercedes, pirelli, reifentest, unwohlsein