Williams-Technikchef: "Die Entwicklungen haben unsere Erwartungen nicht erfüllt"

Williams-Technikchef Pat Symonds fühlt sich im Stich gelassen, denn die Entwicklungen haben die Erwartungen des Teams in der aktuellen Formel-1-Saison nicht erfüllt.

Das Team erreichte in den vergangenen zwei Jahren den 3. Platz in der Konstrukteursmeisterschaft. In der aktuellen Saison ist Williams mit Position 5 von diesem Ergebnis weit entfernt.

"Wir stagnieren in dieser Saison", sagte Symonds. "Andere Teams, insbesondere Force India, haben wichtige Schritte vorwärts gemacht."

"Force India hat den größten Schritt mit nur einem einzigen Update geschafft. Das ist heutzutage sehr ungewöhnlich, denn man blickt von Rennen zu Rennen."

Symonds fügte hinzu, dass Force India in Barcelona den stärksten Entwicklungsschub gemacht, aber erst einmal Zeit gebraucht hätte, mit dem neuen Leistungspotenzial umzugehen. 

"Auch wir haben neue Teile entwickelt. Als wir nach Barcelona zurückkamen, waren wir auf jeden Fall etwas schneller. Der Sprung von Force India war jedoch deutlich größer. Sie haben einen außergewöhnlichen Job gemacht."

"Unsere Entwicklung, die in den Jahren 2014 und 2015 so gut waren, haben unsere Erwartungen in der aktuellen Saison nicht erfüllt."

Bildergalerie: Williams-Pilot Felipe Massa in Japan

Williams habe sich jedoch früh auf die Entwicklung des Autos für die Saison 2017 konzentriert, sagte Symonds. Dies sei jedoch nicht das einzige Problem.

Das Team habe sich zu Beginn der Saison darauf verständigt, wo der Fokus der Entwicklung liegen soll. Jedoch sei dieses Vorgehen nicht so erfolgreich gewesen wie erwartet. "Wir haben unsere Ziele nicht erreicht."

Mit Informationen von Jonathan Noble

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Teams Williams
Artikelsorte News
Tags formel 1, williams