Formel-3-Klassiker in Macau erhält Weltcup-Status

Der berühmte Grand Prix der Formel 3 auf dem Guia Circuit in Macau wird 2016 erstmals als Weltcup ausgetragen.

Das hat der Automobil-Weltverband (FIA) nun bestätigt. Die Veranstaltung wird damit genauso hoch eingestuft wie der GT-Cup an gleicher Stelle, der seit 2015 ebenfalls als Weltcup ausgetragen wird.

Zuletzt firmierte der Macau-Grand-Prix der Formel 3 als "Interkontinental-Cup", gilt aber seit jeher als inoffizielle Formel-3-WM. Denn seit 1983 treffen in Macau alljährlich die besten Formel-3-Piloten aus Europa und Asien aufeinander.

Zu den Siegern des Formel-3-Klassikers auf dem schwierigen Stadtkurs in Macau zählen neben Ayrton Senna (1983) auch Michael Schumacher (1990) und Ralf Schumacher (1995).

Den beiden jetzigen DTM-Piloten Edoardo Mortara (2009/2010) und Felix Rosenqvist (2014/2015) gelang sogar jeweils das Kunststück, das Rennen zweimal in Folge für sich zu entscheiden.

Die Starterliste für den Formel-3-Weltcup 2016 wird im Oktober veröffentlicht.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien F3
Artikelsorte News
Tags formel 3, gt, guia circuit, macau, stadtkurs, weltcup, wm