Allan McNish wird bei Audi Projektleiter in der Formel E

Wenn die Formel E am kommenden Sonntag in ihre 3. Saison geht, macht Audi den nächsten Schritt zu einem eigenen Team in der Elektrorennserie – mit Allan McNish als kommissarischem Koordinator des Formel-E-Projekts.

Auch, wenn sich das Engagement von Audi in dieser Saison noch auf eine Zusammenarbeit mit dem Team von Hans-Jürgen Abt beschränkt, werden Lucas di Grassi und Daniel Abt in Hong Kong zum ersten Mal offiziell im Zeichen der Vier Ringe starten.

Ziel der Ingolstädter ist es, mit Hilfe der erneuten Partnerschaft mit ABT Schaeffler Audi Sport, weitere Erfahrung in der Formel E zu sammeln, bevor ABT in der Saison 2017/2018 mit offizieller Werksunterstützung von Audi an den Start gehen soll.

Geleitet wird das Projekt vom ehemaligen Formel-1-Pilot und Le-Mans-Sieger Allan McNish, der kommissarisch die Koordination übernommen hat und in Hong Kong ebenso vor Ort sein wird wie der stellvertretende Audi-Motorsportchef, Dieter Gass.

"Ähnlich wie in der DTM sind die Formel-E-Rennwagen homologiert und dürfen während der Saison nicht verändert werden“, sagt Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich. "Gleichzeitig kann an der Software, die das in der Formel E so wichtige Energiemanagement steuert, permanent weitergearbeitet werden. In diesem Bereich haben wir sehr viel Erfahrung aus der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC, mit der wir das Team unterstützen können.“

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel E
Fahrer Lucas di Grassi , Daniel Abt
Teams Team Abt
Artikelsorte News
Tags audi, formel e, hong kong