GP2 in Abu Dhabi: Pierre Gasly wird Meister

Red-Bull-Zögling Pierre Gasly reichte im letzten Rennen in Abu Dhabi Platz 9., um GP2-Meister 2016 zu werden.

Mit einem Sieg im Hauptrennen am Samstag und Platz 9 am Sonntag setzte sich Pierre Gasly in Abu Dhabi mit einem Vorsprung von 8 Punkten gegen seinen schärfsten Gegner Antonio Giovanazzi durch.

Der Sieger des 2. Rennens, Alex Lynn, verdrängte in letzter Minute Jordan King von Platz 6 der Fahrerwertung.

Prema-Fahrer Gasly hatte vor den Rennen in Abu Dhabi noch 7 Punkte Rückstand auf Giovanazzi gehabt, durch die Pole-Position und den Sieg im Hauptrennen hatte er den Italiener vor dem Sprintrennen am Sonntag bereits um 12 Punkte überholt.

Mit Platz 6 am Ende der 22 Runde konnte Giovanazzi nichts mehr gegen seinen Teamkollegen ausrichten und der Franzose war Meister.

Sergey Sirotkin schloss mit Platz 3 hinter Johnny Cecotto in der Meisterschaft zu Raffaelle Marciello auf und teilt sich punktgleich mit dem Italiener Rang 3.

Zu den Ergebnissen der Rennen geht es hier.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien GP2
Veranstaltung Abu Dhabi
Rennstrecke Yas Marina Circuit
Fahrer Pierre Gasly
Teams Prema Powerteam
Artikelsorte News
Tags abu dhabi, gasly, gp2, meisterschaft