Sebastian Asch und Luca Ludwig treten zur Titelverteidigung im GT-Masters an

Die GT-Masters-Champions Sebastian Asch und Luca Ludwig werden im GT-Masters 2016 erneut eine Fahrerpaarung bilden. Das Team Zakspeed setzt in der kommenden Saison zwei neue Mercedes AMG GT3 ein.

„Ich denke auf jeden Fall, dass wir in diesem Jahr das Potenzial haben, wieder um den Titel zu fahren. Es gib sicherlich einige Unbekannte, zum Beispiel wie das neue Auto laufen wird, wie die Konkurrenten einzustufen sind – aber ich bin zuversichtlich, dass wir von Beginn an vorn mitfahren können“, sagt Teamchef Peter Zakowski.

Fotostrecke: Die Teams und Fahrer des GT-Masters 2016

Ludwig, der seine zehnte GT-Masters-Saison absolvieren wird, kommentiert: „Das Jahr wird sicherlich besonders hart, denn die Konkurrenz ist sehr gut einzuschätzen. Wir haben ein neues Auto und müssen sicherlich noch einiges lernen, aber wir sind strukturell und organisatorisch viel besser aufgestellt als 2015. Ich hoffe natürlich, dass wir in diesem Jahr auch wieder um den Titel fahren können.“

 

Der GT-Masters-Kalender 2016

Auch Asch gibt sich selbstbewusst: „Wenn man einige der Namen im Starterfeld liest – das ist schon eine starke Ansage. Viele Marken sind mit ihren neuen Autos vertreten, und ich denke, da weiß momentan noch niemand, wer der Favorit sein wird. Unser Ziel ist ganz klar die Titelverteidigung.“

 

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien GT-Masters
Fahrer Sebastian Asch , Luca Ludwig
Teams Team Zakspeed
Artikelsorte News
Tags asch, gt3, gt masters, ludwig, mercedes, zakspeed