Comeback im Motorsport: Alessandro Zanardi fährt wieder für BMW

Der beinamputierte Rennfahrer Alessandro Zanardi kehrt mit BMW zurück in den Motorsport und startet in Kürze in der italienischen GT-Meisterschaft.

Zanardi steuert beim Saisonfinale in Mugello einen speziell auf seine Bedürfnisse umgebauten BMW M6 GT3 von ROAL Motorsport. Es ist sein erster Renneinsatz seit den 24 Stunden von Spa-Francorchamps 2015.

"Seit ich den wunderschönen M6 im Workshop in München zum ersten Mal gesehen habe, habe ich davon geträumt, ihn zu fahren. Und nun bietet mir BMW die Möglichkeit, dies auf einer meiner Lieblingsrennstrecken zu tun: in Mugello", sagt Zanardi.

"Ich bin sehr glücklich und kann es kaum erwarten, ins Auto zu steigen und mein Bestes zu geben."

Zanardi erhält kommende Woche einen Testtag in Mugello und kann sich dabei auf sein Comeback im Motorsport vorbereiten.

Zuletzt hatte sich der 49-Jährige intensiv mit seinem Handfahrrad beschäftigt und war bei den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro zu 2 Gold- und 1 Silbermedaille gefahren. Bereits in London 2012 hatte Zanardi mehrere Medaillen erzielt.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien GT
Fahrer Alex Zanardi
Teams ROAL Motorsport
Artikelsorte News
Tags bmw, bmw m6 gt3