GT in Macau: Audi und Porsche dominieren 1. Training

Porsche-Fahrer Earl Bamber hat beim Trainingsauftakt zum GT-Weltcup in Macau die Bestzeit erzielt und Audi-Speerspitze Edoardo Mortara auf Rang 2 verwiesen.

Am Ende der halbstündigen Session trennten die beiden Spitzenreiter nur 0,2 Sekunden. Bamber hatte mit 2:19,253 Minuten das bessere Ende für sich.

Laurens Vanthoor (Audi) wurde auf Rang 3 gewertet, Kevin Estre (Porsche) und Richard Lyons (Porsche) fuhren auf die weiteren Top-5-Positionen.

Bester Mercedes-Pilot war Macau-Vorjahressieger Maro Engel als 6., allerdings bereits mit einem Rückstand von 1,4 Sekunden auf Bamber.

DTM-Fahrer Nico Müller (Audi) kam im 1. Training auf Platz 8. Nicky Catsburg (BMW) steuerte den M6 bei dessen Macau-Debüt auf die 17. Position unter 23 Fahrzeugen.

Den einzigen größeren Zwischenfall der Einheit verursachte Adderly Fong (Bentley) nach der Hälfte der Zeit: Er schlug im Streckenabschnitt Police in die Leitplanken ein. Damit war das Training für ihn auf der Stelle beendet.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien GT
Veranstaltung Macau
Rennstrecke Circuito da Guia
Artikelsorte Trainingsbericht
Tags audi, bentley, bmw, gt-weltcup, guia circuit, macau, macau gp, mercedes, porsche, weltcup