Honda stellt in New York neuen GT3-Sportwagen vor

Honda stellte in New York seinen neuen Supersportwagen Acura NSX GT3 vor, der ab 2017 bereits in US-Rennserien an den Start gehen soll.

Momentan wird der Renner auf Herz und Nieren getestet, im kommenden Herbst soll er von der FIA als als offizieller GT3-Rennwagen zugelassen werden. 2017 sollen die ersten Rennkilometer in den USA folgen, 2018 soll er weltweit auch für Kunden verfügbar sein.

Optisch beeindruckt der Acura NSX GT3 in erster Linie durch seinen riesigen Heckflügel, aber auch unter der Haube hat er einiges zu bieten. Der Hecktriebler wird von einem 3,5 Liter V6-Biturbomotor angetrieben und bringt die Kraft über ein sequenzielles Sechsgang-Renngetriebe auf die Straße.

„Der NSX wurde als ein Ausdruck höchster Handwerkskunst aus dem Hause Acura entwickelt", sagte Art St. Cyr, Präsident von Honda Performance Development. „Wir können es kaum erwarten, der GT3-Welt zu zeigen, welche Fähigkeiten in ihm stecken. Wir werden zusammen mit unseren NSX-Ingenieuren in Ohio und Japan alles dafür geben, unseren Traum wahr werden zu lassen, den NSX zu einem Weltklasse-Rennauto zu formen."

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien GT
Artikelsorte News
Tags acura, adac gt masters, honda