IndyCar-Rekord: Newgarden siegt nach 282 Führungsrunden in Iowa

Josef Newgarden hat das IndyCar-Rennen auf dem Iowa Speedway dominiert. Der Ed-Carpenter-Pilot führte 282 des 300 Runden langen Rennens. Damit stellte Newgarden den Rekord für die meisten Führungsrunden eines IndyCar-Piloten in einem Rennen auf.

Nach dem Start des Rennens übernahm Josef Newgarden die Führung vor Polesitter Simon Pagenaud und Helio Castroneves.

Nach 30 Runden überrundeten die Spitzenfahrer bereits die Piloten, die im hinteren Teil des Feldes unterwegs waren. Unter ihnen war auch Ryan Hunter-Reay, der von dem 20. Platz ins Rennen gegangen war. 

Eine Schrecksekunde gab es in Runde 40, als Newgarden Takuka Sato und Indy-500-Sieger Alexander Rossi überrundete. Da die beiden Piloten im Mittelfeld um Positionen kämpften, machten sie keinen Platz für den Führenden, sodass er mit einem riskanten Manöver an ihnen vorbeifahren musste.

Nach nur einem Drittel des Rennens überrundete der US-Amerikaner an der Spitze sogar den drittplatzierten Castroneves. Auf Pagenaud hatte er zu diesem Zeitpunkt einen Abstand von rund zwölf Sekunden.

In Runde 109 platzte der Motor von Hunter-Reay. Eine riesige Stichflamme schoss aus dem Heck des Hondas und beendete das schwache Wochenende des Andretti-Piloten. 

„Es kam ohne Vorwarnung, aber es war nur eines von vielen Problemen am heutigen Tag. Wir müssen weiter an uns arbeiten und versuchen schneller zu werden. Es war ein wirklich schlechter Tag. Das Auto fühlte sich bereits vorher so an, als ob ich ohne jeglichen Flügel fahren würde“, sagte Hunter-Reay nach seinem Motorschaden. 

Bildergalerie: Die IndyCar Serie gastiert auf dem Iowa Speedway

Nach dem Neustart übernahm Newgarden erneut die Führung vor dem Tabellenführer Pagenaud. Insgesamt elf Piloten waren in Runde 131 wieder in der Führungsrunde.

Nach 140 Runden war Newgarden an Spitze den Verfolgern enteilt. Hinter ihm entbrannte jedoch ein intensiver Zweikampf zwischen Pagenaud und Castroneves um die zweite Position.

Der Brasilianer kam in Runde 177 frühzeitig zum Boxenstopp, weil er Probleme mit seinem Fahrzeug hatte und seine Rundenzeiten in den Keller gingen. Im späteren Verlauf gelang es ihn nicht mehr, die Führenden einzuholen.

Nur wenige Sekunden später löste Juan-Pablo Montoya die zweite Unterbrechung des Rennens aus. Aufgrund eines technischen Problems verlor der Kolumbianer Geschwindigkeit und rollte über die Strecke, sodass die Rennleitung mit der gelben Flagge reagieren musste. 

Für den ehemaligen Formel-1-Piloten war das Rennen vorbei. Montoya hat damit die vergangenen drei Rennen auf dem Iowa Speedway nicht beendet.

Auch nach dem fälligen Neustart des Rennens setzte sich Newgard vor Pagenaud an die Spitze des Feldes. Neuer Dritter war Tony Kanaan im Chip-Ganassi-Chevrolet. Der Brasilianer verlor seinen dritten Platz jedoch nur wenige Runden später an Will Power.

Als noch 70 Runden zu fahren waren, erkämpfte sich Oval-Spezialist Scott Dixon den dritten Platz. Nur zwei Runden später überholte der Chip-Ganassi-Pilot auch Pagenaud und setzte sich auf dem zweiten Platz fest. 

In Runde 247 drehte sich Max Chilton und schlug leicht in die innere Streckenbegrenzung ein. Der Rookie war zu diesem Zeitpunkt innerhalb der Top 10 unterwegs.

 Da der Unfall während der Boxenstopps unter grün passierte, mischte er das Feld ordentlich durch. Leidtragender war zum Beispiel Kanaan, der erst wenige Sekunden vor dem Dreher die Boxengasse verlassen hatte.

Nach dem Neustart nahm Dixon die Verfolgung auf den dominierenden Newgarden auf und gab alles, um den Abstand so gering wie möglich zu halten. Jedoch war es ihm nicht möglich, einen Angriff zu setzen.

In den letzten zehn Runden überholte Power zuerst Pagenaud und dann Dixon und sicherte sich den zweiten Platz.

Nach 300 Runden überquerte Newgarden die Ziellinie vor Power und Dixon die Ziellinie. Der Tabellenführer Pagenaud landete auf dem vierten Platz.

Rennergebnis: Iowa Corn Indy 300

Mit dem Rekord meldete sich Newgarden nach seinem schweren Unfall in Texas mit einer beeindruckenden Leistung auf einem Oval zurück.

Der Rennsieger kommentierte den Rekord-Sieg: „Was ein fantastisches Auto. Ich freue mich so sehr. Ich liebe Iowa und die tollen Fans, die zur Strecke kommen. Das Team von Ed Carpenter Racing hat einen tollen Job gemacht.“

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien IndyCar
Veranstaltung Iowa
Rennstrecke Iowa Speedway
Fahrer Josef Newgarden
Artikelsorte Rennbericht
Tags indycar, iowa speedway, josef newgarden