IndyCar-Serie will zurück nach Surfers Paradise, aber nur im Februar

Die US-amerikanische IndyCar-Serie interessiert sich wieder für ein Rennen im australischen Surfers Paradise, macht jedoch einen Termin im Februar zur Voraussetzung dafür.

Das hat IndyCar-Chef Mark Miles nun klargestellt. Er meint: „Wir müssten das im Februar austragen. Dann ist das Wetter in Queensland hervorragend. Das wäre spannend für uns.“

Allerdings wolle man sich nicht auf Australien versteifen, sagt Miles weiter. „Wir wünschen und mehrere internationale Rennen im Februar.“

Australien war bereits über viele Jahre hinweg ein Teil des CART-/ChampCar-Kalenders und zuletzt 2008 eine Anlaufstelle für die IndyCar-Serie. Meist teilte man sich den spektakulären Stadtkurs in Surfers Paradise mit der australischen Supercars-Tourenwagen-Rennserie.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien IndyCar , Supercars
Artikelsorte News
Tags auslandsrennen, australien, indycar, stadtkurs, stadtrennen, surfers paradise