24h Nürburgring: HTP protestiert gegen Überholmanöver von Maro Engel

Das entscheidende Manöver im 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife von Maro Engel gegen Christian Hohenadel hat möglicherweise ein Nachspiel: Hohenadels Team HTP Motorsport hat Protest gegen das Ergebnis eingelegt.

Engel hatte sich in der 134. und letzten Rennrunde rustikal gegen Hohenadel durchgesetzt und seinen Konkurrenten bei seinem Überholmanöver über den Randstein geschickt. Damit verlor Hohenadel die Führung im Rennen und seine Siegchance, Engel wiederum gewann.

 

Der Protest wird nun an Ort und Stelle verhandelt. Noch im Laufe des Abends wird mit einem Urteil gerechnet. Bis dahin ist das Rennergebnis als provisorisch anzusehen.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Langstrecke
Veranstaltung 24h Nürburgring
Unterveranstaltung Nach dem Rennen, Sonntag
Rennstrecke Nürburgring
Fahrer Maro Engel , Christian Hohenadel
Teams Team HTP , Black Falcon
Artikelsorte News
Tags AJFFC, nordschleife, protest