8h Oschersleben: Bradley Smith mit Fleischwunde am Oberschenkel

MotoGP-Star Bradley Smith hat sich bei einem schweren Sturz in Oschersleben eine heftige Fleischwunde am Oberschenkel zugezogen. Eine zunächst angenommene offene Fraktur stellte sich nicht heraus.

Smith wollte am Samstag beim Finale der Endurance-Weltmeisterschaft in Oschersleben für das Yamaha Austria Racing Team „YART“ an den Start gehen. Allerdings stürzte der Teamkollege von Broc Parkes und Marvin Fritz im ersten freien Training am Donnerstagvormittag schwer.

 

Das Motorrad von #7 YART Yamaha Official EWC Team, Yamaha R1: Broc Parkes, Marvin Fritz, Bradley Smith after the crash
Das Motorrad von #7 YART Yamaha Official EWC Team nach dem Sturz von Bradley Smith.

Foto Toni Börner

Smith war in der Hasseröder-Kurve der Motorsport Arena Oschersleben auf einen langsameren Fahrer des Teams #15 BiPro Legends aufgelaufen und wollte sich diesen für die nächste Gerade zurechtlegen. Dabei wählte Smith durch die Ecke eine weitere Linie, um einen besseren Drive zu bekommen.

Auf die Geraden heraus aber kam es zu einem Missverständnis: Während Smith innen vorbei ziehen wollte, kam der langsamere Fahrer genau auf diese Linie und es kam zur Kollision. Smith stürzte und der andere Pilot hatte keine Chance auszuweichen, fuhr dem Yamaha-Piloten über das Bein.

Smith selbst kam ungefähr in der Hälfte der nächsten Geraden zum Liegen, seine Yamaha wurde bis zum Eingang der Tripple-Links-Kurve geschleudert. Zunächst bestätigten Team und Rennleiter gegenüber Motorsport.com einen offenen Oberschenkelbruch, der sich im Krankenhaus glücklicherweise nicht bestätigte. Smith zog sich demnach "nur" eine heftige Fleischwunde zu.

Smith wurde per Helikopter ins Krankenhaus geflogen. 

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien FIM Endurance
Veranstaltung 8h Oschersleben
Rennstrecke Oschersleben
Fahrer Bradley Smith
Artikelsorte News
Tags GRASSROOTS, bradley smith, fim ewc, yart