Moto2 in Valencia: Sieg für Weltmeister Johann Zarco

Mit Saisonsieg Nummer 7 hat Johann Zarco seinen Status als Moto2-Weltmeister 2015 und 2016 noch einmal unterstrichen.

Der Franzose Johann Zarco war vor allem in der Anfangsphase des letzten Laufes der Moto2-Weltmeisteschaft 2016 hart unter Druck geraten, doch am Ende zündete er den Turbo. Zarco gewann vor Thomas Lüthi und Franco Morbidelli.

Dabei fiel die Entscheidung um Platz 2 erst auf der letzten Runde: Lüthi konnte Morbidelli, der lange mit Zarco mitgehalten hatte, noch abfangen und sich Platz zwei sichern.

Auch auf der letzten Runde entschied sich noch das Duell zwischen Sam Lowes und Alex Rins. Der Brite schnappte sich in letzter Minute noch Rang vier vom Spanier, der in der Anfangsphase ebenfalls Führungskilometer gesammelt hatte.

Lowes, Zarco und Rins sind heute ihr letztes Rennen in dieser Klasse gefahren, ab Dienstag werden sie für ihre jeweiligen MotoGP-Teams testen.

Jonas Folger wurde als Achter bester Deutscher, auch Marcel Schrötter fuhr in die Top 10.

Für Sandro Cortese endete sein 70. Moto2-Grand-Prix mit dem 69. Sturz seit er in diese Klasse aufgestiegen ist. Dem Deutschen rutschte in Turn 1 das Vorderrad weg.

Ebenfalls nicht im Ziel: Alex Marquez, Isaac Vinales, Fulgini, Pons und Clere.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Moto2
Veranstaltung Valencia
Unterveranstaltung Rennen, Sonntag
Rennstrecke Valencia
Artikelsorte Rennbericht
Tags moto2, valencia, zarko