Dani Pedrosa nach erstem MotoGP-Saisonsieg: "Konnte es nicht glauben"

Mit seinem Sieg über Valentino Rossi in Misano hat MotoGP-Routinier Dani Pedrosa seine persönliche Formkrise beendet und ist sichtlich erleichtert.

Dani Pedrosa hat mit seinem Sieg beim Grand Prix von San Marino in Misano nicht nur für weitere Abwechslung in der MotoGP-Saison 2016 gesorgt. Für den 30-jährigen Spanier selbst geht damit auch eine persönliche Serie weiter. Seit Pedrosa in der Saison 2006 in der MotoGP-Klasse debütierte, hat er in jeder Saison mindestens ein Rennen gewonnen – so nun auch in seiner elften.

Der Sieg in Misano ist für Pedrosa in der laufenden Saison erst der dritte Podestplatz. "Es gibt Momente, da siehst du nur noch schwarz", bekennt der gebeutelte Honda-Pilot und freut sich, dass er seine Formkrise nun beendet hat: "Heute war ein super Tag. Entscheidend war der Rhythmus. Ich konnte es nicht glauben, so viele Runden mit so hohem Tempo fahren zu können."

Bildergalerie: MotoGP in Misano

Im Unterschied zu den beiden auf den Plätzen zwei und drei ins Ziel gekommenen Yamaha-Piloten Valentino Rossi und Jorge Lorenzo und auch anders als sein viertplatzierter Honda-Teamkollege Marc Marquez entschied sich Pedrosa für den Soft-Reifen am Vorderrad seiner RC213V.

Nachdem er vom achten Startplatz kommend in der 22. der 28 Rennrunden auch Langzeitspitzenreiter Rossi überholt und seinen ersten Saisonsieg anschließend in trockene Tücher gebracht hat, spricht Pedrosa von einem "absolut großartigen Gefühl nach einer so langen Zeit voller Sorgen".

Lorenzo: "Dani verdient diesen Sieg"

"Alle standen sie hinter mir: Freunde, Familie und das Team. Diese schwierigen Zeiten sind es, in denen man die Hilfe wirklich braucht", so Pedrosa nach seinem ersten Sieg seit Sepang im Oktober 2015.

Polesitter Jorge Lorenzo, der hinter Pedrosa und Rossi Dritter wurde, bekennt: "Sie waren schneller als ich. Mir haben ein oder zwei Zehntelsekunden (pro Runde; Anm. d. Red.) gefehlt. Zufrieden sein kann ich nicht, denn ich ging davon aus, um den Sieg kämpfen zu können. Ich freue mich aber sehr für Dani, dass er eine sehr schwierige Phase überstanden hat. Er verdient diesen Sieg, denn er hat so sehr dafür gekämpft."

Alle MotoGP-Sieger in Misano seit 2007

Dank Pedrosas Sieg in Misano ist die Serie der unterschiedlichen MotoGP-Sieger 2016 nun im Zeitraum von acht Rennen auf acht angewachsen.

Acht Sieger bei den acht Rennen von Mugello bis Misano

Rennen
Fahrer Team
Mugello Jorge Lorenzo Movistar Yamaha MotoGP
Barcelona Valentino Rossi Movistar Yamaha MotoGP
Assen Jack Miller Estrella Galicia 0,0 Marc VDS
Sachsenring Marc Marquez Repsol Honda Team
Spielberg Andrea Iannone Ducati Team
Brno Cal Crutchlow LCR Honda
Silverstone Maverick Vinales Team Suzuki Ecstar
Misano Dani Pedrosa Repsol Honda Team

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Veranstaltung GP San Marino
Rennstrecke Misano
Fahrer Dani Pedrosa
Teams Repsol Honda Team
Artikelsorte News
Tags abwechslung, durchbruch, krise, misano, motogp, pedrosa, reifen, rekord, saisonsieg, san marino