Die Schlüsselmomente zu Marc Marquez' 3. WM-Titel

Gemeinsam mit Crew Chief Santi Hernandez blickt Oriol Puigdemont auf die MotoGP-Saison zurück und analysiert, wann die Schlüsselmomente waren, die Marc Marquez zum dreimaligen Champion gemacht haben.

Laut Marc Marquez' eigener Aussage kann man seinen Erfolg in dieser Saison anhand von 4 Rennen (Barcelona, Sachsenring, Aragon und Motegi) und 2 Tests (Brünn und Aragon) erklären.

Siege feierte der Spanier in 5 weiteren Rennen und stand 11 Mal auf dem Podium. Marquez ist der einzige Fahrer – nicht nur in der MotoGP sondern in allen Rennserien – der bei jedem Saisonrennen gepunktet hat.

Barcelona

Barcelona
1/10

Santi Hernandez: "Catalunya ist wichtig, weil es eine Veränderung seiner Mentalität reflektiert. Valentino bei seinem Heimrennen gewinnen zu lassen, war nicht einfach, aber es war das Richtige. Er versuchte es und sah, dass das Risiko unter diesem Umständen zu groß war."

Barcelona

Barcelona
2/10

Marc Marquez: "Ich bin an Freitagen und Samstagen Risiken eingegangen, habe die Limits ausgetestet, aber niemals an Sonntagen."

Sachsenring

Sachsenring
3/10

Santi Hernandez über den chaotischen Grand Prix am Sachsenring, bei dem die Strecke am Start nass war und im Laufe des Rennens abtrocknete: "Der Mut, den er gezeigt hat, bewies, was für ein Mensch er ist. Es war nicht einfach, zu diesem Moment an die Box zu kommen."

Sachsenring

Sachsenring
4/10

Marc Marquez über seinen Entschluss, nach seinem Ausritt auf sein 2. Bike mit Slick-Reifen zu wechseln, nachdem er einen Rückstand von mehr als 10 Sekunden auf die Spitze hatte: "Es war riskant, aber es hat gut funktioniert. Ich war auf alle Fälle in einer Position, ein großes Risiko einzugehen."

Aragon

Aragon
5/10

Santi Hernadez: "Alcaniz was entscheidend. Die anderen holten in der Punktetabelle auf und als er wieder gewann, sagte er sich, dass sie die Risiken eingehen mussten, wenn sie den Titel wollten."

Aragon

Aragon
6/10

Marc Marquez: "Ich hatte [im Juli] in Deutschland gewonnen und seitdem nicht mehr. Ich begann nervös zu werden, aber Santi und Emilio [Alzamora, sein Manager] sagten mir, ich sollte ruhig bleiben, dass Aragon kommen würde. Und es kam die Zeit, als ich mich wieder stark fühlte."

Tests in Brünn und Aragon

Tests in Brünn und Aragon
7/10

Santi Hernandez: "Das Bike, das wir vor der Saison und in den ersten Rennen hatten, hat sich in der zweiten Saisonhälfte sehr verbessert." Beim Test nach dem Grand Prix von Tschechien konnte das Team einen großen Teil der Beschleunigungsprobleme lösen.

Tests in Brünn und Aragon

Tests in Brünn und Aragon
8/10

Marc Marquez: "Wir haben uns da sehr verbessert, sowohl bei der Elektronik als auch bei den Winglets und wir haben das in Aragon bewiesen." Honda hatte das Debüt des 2017er-Bikes eigentlich für diesen Test geplant, hatte dann aber beschlossen, lieber am diesjährigen Bike weiterzuarbeiten.

Motegi

Motegi
9/10

Santi Hernandez: "Der Sieg war nicht einfach, aber Marc wusste, dass er stark war und beschloss anzugreifen. Dann kam Valentinos Sturz."

Motegi

Motegi
10/10

Durch den Sieg auf der Strecke, auf der er bis dahin noch nie gewonnen hatte, sicherte sich Marc Marquez seinen 3. MotoGP-Titel. Die Vorstellung am Sonntag bewies außerdem, dass Honda zurück auf die Siegerstraße gefunden hatte, nachdem sie 6 Monate zuvor noch im Niemandsland waren.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Fahrer Marc Marquez
Teams Repsol Honda Team
Artikelsorte Analyse
Tags marc marquez, motogp, santi hernandez