Jorge Lorenzo bekommt Zeit für Vertrags-Entscheidung

Jorge Lorenzos Manager bestätigt, dass der Yamaha-Pilot noch Zeit hat, um sich bei der Vertragsverlängerung im Werksteam der MotoGP zu entscheiden.

Lorenzos Vertrag beim Yamaha-Werksteam läuft Ende des Jahres aus. Mittlerweile hat der Spanier aber bereits ein Angebot auf dem Tisch liegen, diesen zu verlängern. Allerdings hat der 62-fache Grand-Prix-Sieger noch nicht unterschrieben. Lorenzo wird immer wieder mit Ducati in Verbindung gebracht.

Teamkollege Valentino Rossi hat derweil in Katar bereits für zwei weitere Jahre bei Yamaha verlängert und will bis 2018 für das Werk mit den drei Stimmgabeln in der MotoGP fahren.

Lorenzos Manager Albert Valera sagt derzeit, dass Yamaha zwar eine Deadline gesetzt habe, man aber noch viel Zeit habe, um sich endgültig zu entscheiden und den Vertrag zu unterschreiben.

Wir haben noch viel Zeit, bis nach dem Rennen von Jerez oder sogar Le Mans. Jorge bekommt noch mehr Zeit, wenn er sie braucht.

„Das Angebot von Yamaha hat eine Deadline, wie alles auf diesem Level“, so Valera.

„Aber wir haben noch viel Zeit, bis nach dem Rennen von Jerez oder sogar Le Mans. Weiterhin hat aber auch Jarvis gesagt, dass Jorge auch mehr Zeit bekommt, wenn er sie braucht“, sagte der Manager weiter.

Valera stellte klar, dass es einfach nur normal sei, dass man bis jetzt noch nicht unterschrieben habe, es sei kein Zeichen für irgendetwas.

„Es scheint wohl im Moment so, dass die Verlängerung eine ganz normale Sache gewesen wäre und dass es unnormal wäre, das nicht schon vor dem Saisonauftakt gemacht zu haben. Aber das ist fernab der Realität“, sagte er weiter.

„Weder die Honda-Fahrer, noch die Ducati-Mannen haben bislang ein Angebot zur Vertragsverlängerung oder von anderen Teams auf dem Tisch. Normalerweise wird immer erst nach fünf oder sechs Rennen mit den Gesprächen begonnen und nicht vor der Saison schon unterschrieben.“

Dazu auch: Kolumne Randy Mamola - Die zwei Gesichter des Valentino Rossis und die Vertragsverhandlungen

In Zusammenarbeit mit Oriol Puigdemont.

 

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Fahrer Jorge Lorenzo
Teams Yamaha Factory Racing
Artikelsorte News