Schulter verstaucht: Jorge Lorenzo mit Handicap vor Motegi

Jorge Lorenzo hat sich unmittelbar vor dem Grand Prix von Japan in Motegi bei einem Trainingsunfall die rechte Schulter verstaucht.

Der spanische Yamaha-Fahrer ist laut Motocuatro mit einem Minibike unterwegs gewesen und soll gestürzt sein. Ein Krankenhaus in Barcelona hat die Verletzung bestätigt.

Lorenzos Teilnahme an den bevorstehenden MotoGP-Rennen in Asien ist aber offenbar nicht gefährdet.

Übrigens reist auch sein Landsmann Marc Marquez mit einem Handicap an: Der Honda-Pilot hat sich bei einem Trainingsunfall einen Finger gebrochen. Auch er wird in Motegi wie geplant an den Start gehen.

Valentino Rossi, Teamkollege von Lorenzo bei Yamaha, war unlängst bei Testfahrten ebenfalls gestürzt, hatte sich dabei aber keine Verletzungen zugezogen.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Fahrer Jorge Lorenzo
Teams Yamaha Factory Racing
Artikelsorte News