Scott Redding: Aussicht auf Ducati GP17 verleiht Flügel

Pramac-Pilot Scott Redding motivieren die Spekulationen, dass dem Team im kommenden Jahr das neuste Ducati-Bike zur Verfügung gestellt werden könnte.

Das Satelliten-Team Pramac fuhr in den vergangenen zwei Saisons immer mit Motorrädern aus dem Vorjahr. Jedoch gibt es Gerüchte, dass das Team in der kommenden Saison mit dem neusten Bike ausgestattet wird.

Gegenüber Motorsport.com sagte Redding, er würde alles dafür geben, um zu zeigen, dass er der Pilot im Team sei, der das neue Bike verdienen würde. 

"Die Gerüchte motivieren mich umso mehr", stellte Redding klar. "Ich werde mein Bestes geben, denn man weiß nie, was einem an der nächsten Ecke erwartet."

"Ich weiß nicht, was passieren wird. Es gibt Spekulationen, aber ich muss ehrlich sein, es gab bisher keinerlei Gespräche darüber."

"Ducati fokussiert sich auf Jorge Lorenzo, deshalb müssen wir abwarten, was geschieht. Das Problem im kommenden Jahr ist, dass man innerhalb der Saison kein neues Bike bekommen kann. Daher müssen sie sich vor dem ersten Saisonrennen entscheiden."

Bildergalerie: Scott Redding beim Großen Preis von Großbritanien

"Vielleicht kann ich mich dieses Jahr beweisen, sodass sie sagen 'du verdienst es, wir machen es'. Zu wissen, dass es diese Chance gibt, treibt mich umso mehr an."

Mit Informationen von David Gruz

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Fahrer Scott Redding
Teams Pramac Racing
Artikelsorte News
Tags ducati, motogp, pramac, scott redding