Valentino Rossi: Nach Blick aus dem Fenster am Morgen glücklich

Der Italiener Valentino Rossi freute sich auf Phillip Island über das am Sonntag doch schöne Wetter und donnerte von Startplatz 15 zu Rang 2 auf das Podest.

"Als ich heute Morgen aus dem Fenster geschaut habe, war ich schon etwas glücklicher", grinste Valentino Rossi nach seinem zweiten Platz beim Australien-GP. Er musste nur Cal Crutchlow den Vortritt lassen.

"Das Warmup hat mir dann Kraft gebracht und auch die Sicherheit. Ich wusste dann, dass ich im Trockenen auf das Podest fahren kann, das war das Ziel", fuhr er fort.

"Ich habe einfach versucht, konzentriert zu bleiben und am Anfang keinen Fehler zu machen, wie in Motegi", ärgerte er sich, dass er vor einer Woche in Japan aus dem Kampf um Podest und Sieg gestürzt war.

"Als Marquez gestürzt ist, habe ich an den Sieg geglaubt. Unglücklicherweise für mich war Cal zu stark, zu schnell." - Valentino Rossi

"Das Rennen war sehr lang. Die ersten 10 Runden haben richtig Spaß gemacht. Dann kam ich an Crutchlow ran und dachte, dass ich Cal auch noch schnappen kann, denn im Warmup hatte ich eine bessere Pace als er. Als Marquez gestürzt ist, habe ich an den Sieg geglaubt."

"Unglücklicherweise für mich war Cal zu stark, zu schnell. Er ist auf Phillip Island immer sehr schnell und kann hier das Maximum herausholen", lobte Rossi den schnellen Briten.

"Für mich war das Rennen schwieriger, aber das mussten wir heute so nehmen, gerade nach Motegi und dem Qualifying hier gestern, das war der schlimmste Tag in meiner Saison."

"Natürlich war es wichtig, 10 Punkte auf Jorge zu machen. Aber das ist noch nicht vorbei." - Valentino Rossi

"Ich bin froh, dass ich auch ein paar Punkte in der WM gut gemacht habe, aber ich will jetzt nur noch gute Rennen fahren", kommentierte Rossi, dass er im Kampf um die Vizeweltmeisterschaft jetzt 24 Punkte Vorsprung auf Teamkollege Jorge Lorenzo hat, der heute als Sechster nur zehn Punkte mitnahm.

Bereits kommende Woche geht es in Malaysia weiter. "Sepang wird extrem hart, denn dort ist es sehr heiß, du musst dich gut vorbereiten, gut trinken. Normal sind wir dort stark", so Rossi.

"Natürlich war es wichtig, 10 Punkte auf Jorge zu machen. Aber das ist noch nicht vorbei. Wir müssen noch ein paar starke Rennen zeigen."

 

 

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP , Motorrad
Veranstaltung GP Australien
Unterveranstaltung Rennen, Sonntag
Rennstrecke Phillip Island Grand Prix Circuit
Fahrer Valentino Rossi
Artikelsorte News
Tags aufholjagd, australiangp, australien, großer preis von australien, motogp, rennen, stimmen, valentino rossi, yamaha