Valentino Rossi wird Yamaha-Vertrag in der MotoGP „ziemlich sicher“ verlängern

MotoGP-Superstar Valentino Rossi spricht ganz offen davon, seinen 2016 auslaufenden Vertrag bei Yamaha verlängern zu wollen.

Er werde sich zwar zunächst ein bisschen Zeit gönnen und „fünf oder sechs Rennen“ der MotoGP-Saison 2016 verstreichen lassen, doch dann will er entscheiden.

Bildergalerie: Valentino Rossi und die Yamaha M1 2016

„Ich bin schon ziemlich sicher, dass ich die nächsten Jahre bei Yamaha verbringen werde“, sagt Rossi der Gazzetta dello Sport.

Und „The Doctor“ deutet auch an: Danach ist Schluss. Oder in seinen eigenen Worten: „Das wird es dann gewesen sein. Ich kriege ja allmählich schon graue Haare.“

Fotostrecke: Alle MotoGP-Bikes von Valentino Rossi

Allerdings müssen die Fans nach dem Ende seiner MotoGP-Karriere wohl nicht auf Rossi verzichten. Der Italiener meint: "Mit dann 39 Jahren könnte ich ja noch ein paar Autorennen wie die 24 Stunden von Le Mans oder die Rallye Dakar bestreiten…“

Erst einmal unternimmt Rossi in diesem Jahr aber einen weiteren Anlauf auf den WM-Titelgewinn in der MotoGP. Dazu sagte er erst dieser Tage: „Ich werde schwer zu schlagen sein...“

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Fahrer Valentino Rossi
Teams Yamaha Factory Racing
Artikelsorte News
Tags bike, motogp, motorrad, valentino rossi, yamaha