Es geht los: Alle Infos zum Sprint Unlimited at Daytona

Die NASCAR-Saison 2016 beginnt: Erste Station ist das Sprint Unlimited at Daytona mit 25 Piloten und einem satten Siegerscheck.

An diesem Wochenende beginnt in Daytona die NASCAR-Saison 2016. Allerdings geht es noch nicht um Meisterschaftspunkte, sondern nur um Preisgeld, Ruhm und Ehre.

25 Sprint-Cup-Piloten fahren im diesjährigen Sprint Unlimited at Daytona um den Siegerscheck in Höhe von rund 200.000 US-Dollar. Insgesamt wird wieder rund eine Million US-Dollar ausgeschüttet.

Eingeladen sind alle Polesetter des Vorjahres, alle ehemaligen Sieger des Sprint Unlimited, alle ehemaligen Polesetter zum Daytona 500 und alle Chase-Teilnehmer des Vorjahres. Reichen diese Kriterien nicht, um ein 25-er Feld zustande zu bringen, wird über die Gesamtwertung 2015 aufgefüllt.

Die Renndistanz beträgt nur 75 Runden mit einer Competition Caution nach 25 Runden. Die Startflagge fällt in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 1:30 Uhr MEZ.

Hier der komplette Zeitplan für die Daytona-Speedweeks.

Dem vorgeschalten sind zwei Freie Trainings zum Wieder-Einschießen nach der Winterpause. Die Startaufstellung wird im Anschluss traditionell ausgelost.

Dieses Einladungsrennen hat in der NASCAR bereits einige Tradition. 1979 wurde es zum ersten Mal ausgefahren, damals noch unter der Bezeichnung Busch-Clash. Damals ging es darum, eine neue Biermarke zu promoten.

Seither gab es diverse Rennformate, zwischen 1998 und 2012 wurde das Event Budweiser Shootout, oder kurz: Bud-Shootout genannt.

Mit insgesamt sechs Siegen ist Dale Earnhardt Sr. der erfolgreichste Teilnehmer, unter den aktiven Piloten hat Kevin Harvick (Stewart/Haas-Chevrolet) mit drei Erfolgen die beste Bilanz. Der Vorjahressieger ist Matt Kenseth (Gibbs-Toyota).

Die Teams nutzen im Sprint Unlimited aus zwei Gründen im Normalfall nicht das Einsatzauto für das Daytona 500.

Vor allem besteht natürlich die große Gefahr, dass dieses Einsatzauto im normalerweise recht spektakulären Sprint-Unlimited zerstört werden würde.

Zum Anderen ist der Daytona-Zeitplan so eng gestrickt, dass es rein zeitlich fast unmöglich ist, das Auto zwischen Renn-Trimm und den quasi parallel stattfindenden Vorbereitungen und Trainingssitzungen für das Qualifying zum Daytona 500 umzubauen. NASCAR ist in Sachen Arbeitszeiten für die Crewmitglieder sehr restriktiv.

Für den zurückgetretenen Jeff Gordon ist Casey Mears (Germain-Chevrolet) ein Nachrücker. Auch David Gilliland (Front-Row-Ford) wäre als ehemaliger Daytona-500-Polesetter eigentlich qualifiziert, hat aber kein Auto für das Sprint Unlimited. Daher rückt Ricky Stenhouse (Roush-Ford) auf.

Ein weiteres Fragezeichen steht hinter dem verletzten Tony Stewart. NASCAR hat der Startnummer 14 eine Ausnahmeregelung gegeben, da Stewart/Haas das Sprint-Unlimited-Auto seit vielen Wochen vorbereitet hat.

NASCAR-Rennchef Steve O'Donnell sprach in diesem Zusammenhang von "außergewöhnlichen Umständen", die zu dieser Entscheidung geführt haben.

Dann könnte ein Ersatzfahrer (zum Beispiel Brian Vickers) übernehmen.

Motorvision TV zeigt die Höhepunkte des diesjährigen Sprint Unlimited at Daytona am Sonntag, den 21. Februar 2016 um 17:00 Uhr, also direkt vor der großen Live-Übertragung des Daytona 500.

# Pilot Team Motor Grund
1 Jamie McMurray Ganassi Chevrolet Chase 2015
2 Brad Keselowski Penske Ford Pole 2015
3 Austin Dillon Childress Chevrolet Ex-Daytona-500-Pole
4 Kevin Harvick Stewart/Haas Chevrolet Pole 2015
5 Kasey Kahne Hendrick Chevrolet Pole 2015
10 Danica Patrick Stewart/Haas Chevrolet Ex-Daytona-500-Pole
11 Denny Hamlin Gibbs Toyota Pole 2015
13 Casey Mears Germain Chevrolet Gesamtwertung 2015
14 Brian Vickers (?) Stewart/Haas Chevrolet Ausnahmeregelung
15 Clint Bowyer HScott Chevrolet Chase 2015
16 Greg Biffle Roush Ford Ex-Daytona-500-Pole
17 Ricky Stenhouse Roush Ford Gesamtwertung 2015
18 Kyle Busch Gibbs Toyota Pole 2015
19 Carl Edwards Gibbs Toyota Pole 2015
20 Matt Kenseth Gibbs Toyota Pole 2015
22 Joey Logano Penske Ford Pole 2015
27 Paul Menard Childress Chevrolet Chase 2015
31 Ryan Newman Childress Chevrolet Chase 2015
41 Kurt Busch Stewart/Haas Chevrolet Pole 2015
42 Kyle Larson Ganassi Chevrolet Gesamtwertung 2015
43 Aric Almirola Petty Ford Gesamtwertung 2015
47 A.J. Allmendinger JTG/Daugherty Chevrolet Pole 2015
48 Jimmie Johnson Hendrick Chevrolet Pole 2015
78 Martin Truex Jr. Furniture Row Toyota Ex-Daytona-500-Pole
88 Dale Earnhardt Jr. Hendrick Chevrolet Ex-Unlimited-Sieger

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Sprint-Cup
Veranstaltung Daytona Unlimited
Rennstrecke Daytona International Speedway
Fahrer Dale Earnhardt Jr. , Matt Kenseth , Tony Stewart , Kevin Harvick , Greg Biffle , Kurt Busch , Ryan Newman , Casey Mears , Jamie McMurray , Kasey Kahne , A.J. Allmendinger , Martin Truex Jr. , Paul Menard , Carl Edwards , Clint Bowyer , Brad Keselowski , Denny Hamlin , Ricky Stenhouse Jr. , Joey Logano , Austin Dillon , Danica Patrick , Kyle Busch , Kyle Larson
Teams Hendrick Motorsports , Stewart-Haas Racing , Joe Gibbs Racing , Roush Fenway Racing , Team Penske , JTG Daugherty Racing , Chip Ganassi Racing , HScott Motorsports , Richard Childress Racing , Richard Petty Motorsports , Furniture Row Racing , Germain Racing
Artikelsorte Vorschau