Fotostrecke: Dale Earnhardt Superstar

Sieben Titel, 76 Rennsiege und ein riesiges Vermächtnis: Dale Earnhardt ist eine der ganz großen Gallionsfiguren der NASCAR-Geschichte. Heute wäre er 65 Jahre alt geworden.

Der große Dale Earnhardt Sr. starb am 18. Februar 2001 in der letzten Kurve der letzten Runde des Daytona 500. Bis heute hat der "Intimidator" in NASCAR-USA jede Menge Fans. Earnhardt und seine schwarze Startnummer 3 werden auch in Jahrzehnten unvergessen sein.

Am 29. April 2016 wäre Dale Earnhardt 65 Jahre alt geworden.

Wir erinnern an einen der größten NASCAR-Piloten aller Zeiten.

Dale Earnhardt Superstar

Dale Earnhardt Superstar
1/28

Dale Earnhardt gewann in seiner NASCAR-Karriere sieben Titel und 76 Rennen. Er war der "Working Class Hero", der "Intimidator". Er ist bis heute das Idol von wahren NASCAR-Massen.

Die schwarze Startnummer 3

Die schwarze Startnummer 3
2/28

Sein Auto war der schwarze Childress-Chevrolet mit der Startnummer 3. Dale Earnhardt machte dieses Auto zu einer der größten NASCAR-Legenden überhaupt.

1979: Die erste volle Saison von Dale Earnhardt

1979: Die erste volle Saison von Dale Earnhardt
3/28

Ein Rückblick zu den Anfängen: 1979 war Dale Earnhardt bereits 28 Jahre alt, als ihn Rod Osterlund für eine komplette Saison engagierte. Damals war Earnhardt noch in der Startnummer 2 unterwegs.

Bristol 1979: Der erste Sieg von Dale Earnhardt

Bristol 1979: Der erste Sieg von Dale Earnhardt
4/28

Bereits im siebten Saisonrennen gelingt Earnhardt in Bristol sein erster Cup-Sieg (hier im Bild mit Crewchief Jake Elder, links). Ein Jahr später, 1980, holt Earnhardt seinen ersten Cup-Titel.

Dale Earnhardt und Bud Moore

Dale Earnhardt und Bud Moore
5/28

Nach einigen Wirren um das Osterlund-Team wechselt Earnhardt für die Jahre 1982 (im Bild) und 1983 zum Ford-Team von Bud Moore. Sponsor ist bereits Wrangler-Jeans, Earnhardt fährt die Startnummer 15. Es ist keine erfolgreiche Zeit: Nur drei Siege in zwei Jahren.

Dale Earnhardt und die schwarze 3

Dale Earnhardt und die schwarze 3
6/28

Es folgen die großen Jahre bei Richard Childress Racing. Dale Earnhardt holt in den Jahren 1986, 1987, 1990, 1991, 1993 und 1994 sechs Titel für das Childress-Team.

Dale Earnhardt 1986

Dale Earnhardt 1986
7/28

Doch zunächst fuhr Earnhardt in seinen frühen Childress-Zeiten auch mit dem Wrangler-Sponsoring (hier in Talladega 1986). Die schwarzen Goodwrench-Farben kamen erst zur Saison 1988.

Dale Earnhardt und die Gegner

Dale Earnhardt und die Gegner
8/28

Eines seiner großen Markenzeichen auf der Strecke war das beinharte Agieren gegen die Konkurrenz - hier gegen Bill Elliott in Richmond.

Rusty Wallace und Dale Earnhardt

Rusty Wallace und Dale Earnhardt
9/28

Zwei, die sich (meistens) sehr gut verstanden haben: Rusty Wallace und Dale Earnhardt (hier ein Bild aus dem Jahr 1990).

Jeff Gordon und Dale Earnhardt

Jeff Gordon und Dale Earnhardt
10/28

In den 1990er-Jahren erwächst Earnhardt ein neuer Konkurrent: Jeff Gordon (hier in Daytona 1993). Es entsteht ein Dauerduell, das die Massen elektrisiert: Der junge Kalifornier gegen den alten Haudegen aus den Südstaaten. Hinter den Kulissen verstehen sich die beiden aber sehr gut.

Foto-Finish: Dale Earnhardt gegen Ernie Irvan

Foto-Finish: Dale Earnhardt gegen Ernie Irvan
11/28

Talladega 1993 und einer der engsten Zieleinläufe der NASCAR-Geschichte: Earnhardt (außen) bezwingt den Morgan/McClure-Chevy von Ernie Irvan. Earnhardts Crewchief ist zu diesem Zeitpunkt Andy Petree.

Richard Petty gratuliert Dale Earnhardt zu seinem siebten Titel

Richard Petty gratuliert Dale Earnhardt zu seinem siebten Titel
12/28

1994 ist es soweit: Dale Earnhardt gewinnt Titel Nummer sieben und stellt sich damit auf eine Stufe mit "King" Richard Petty. Der gratuliert ihm auf der Meisterfeier persönlich.

Dale Earnhardt

Dale Earnhardt
13/28

Dabei wurde Earnhardt nichts geschenkt. Er stammte aus bescheidenen Verhältnissen und arbeitete sich Stück für Stück nach ganz oben. Eine NASCAR-Bilderbuchkarriere.

Dale Earnhardt und die schwarze 3

Dale Earnhardt und die schwarze 3
14/28

Sein Markenzeichen: Die schwarze 3 mit dem Goodwrench-Sponsoring.

Dale Earnhardt und die schwarze 3

Dale Earnhardt und die schwarze 3
15/28

Wehe, wenn dieses Auto in den Rückspiegeln der Konkurrenz auftauchte ... so kam es zu seinem Spitznamen - The Intimidator, der Einschüchterer.

Dale Earnhardt und der Indy-Sieg

Dale Earnhardt und der Indy-Sieg
16/28

NASCAR wächst aus den Südstaaten heraus. Das Größte der neuen Prestige-Rennen ist Indianapolis. Earnhardt gewinnt in der Saison 1995.

Das Daytona 500 von 1998

Das Daytona 500 von 1998
17/28

Ein Makel seiner großartigen Karriere war immer das Daytona 500 - bis Earnhardt es im Jahr 1998 endlich gewann. Nach fast zwei Jahrzehnten der vergeblichen Anläufe!

Dale Earnhardt feiert seinen Daytona-Sieg

Dale Earnhardt feiert seinen Daytona-Sieg
18/28

Einer der Gänsehaut-Momente der NASCAR-Geschichte: Dale Earnhardt feiert 1998 seinen Daytona-Sieg - und die gesamte Boxengasse gratuliert!

Dale Earnhardt und Dale Earnhardt Jr.

Dale Earnhardt und Dale Earnhardt Jr.
19/28

Der stolze Papa: In der Saison 2000 schafft Dale Earnhardt Jr. den Sprung in den Cup. "Junior" glückten in Texas und Richmond gleich zwei Siege.

Dale Earnhardt: Sieg Nummer 75

Dale Earnhardt: Sieg Nummer 75
20/28

Der vorletzte Erfolg von Dale Earnhardt: Der Sieg beim Cracker Barrell Old Country Store 500 im März 2000 in Atlanta. Der Leidtragende ist Bobby Labonte im giftgrünen Gibbs-Pontiac mit der Startnummer 18.

Dale Earnhardt: Sein letzter Sieg

Dale Earnhardt: Sein letzter Sieg
21/28

Winston 500 im Oktober 2000 in Talladega: Dale Earnhardt führt die Meute an und gewinnt. Es sollte sein 76. und letzter Cup-Triumph sein.

Dale Earnhardt und das tragische Daytona 500

Dale Earnhardt und das tragische Daytona 500
22/28

Am 18. Februar 2001 starb Dale Earnhardt in Daytona bei einem Unfall in der letzten Kurve des Daytona 500. Der Intimidator wurde nur 49 Jahre alt.

Dale-Earnhardt-Flagge in Daytona

Dale-Earnhardt-Flagge in Daytona
23/28

Bis heute stehen wahre Fan-Massen hinter Earnhardt und seiner 3. Flaggen, Kappen, T-Shirts - die Legende Earnhardt bleibt in NASCAR-USA unvergessen.

Ehrerweisung für Dale Earnhardt

Ehrerweisung für Dale Earnhardt
24/28

Sogar Nummernschilder: Die NASCAR-Fans identifizieren sich nach wie vor mit ihrem Working-Class-Hero.

Dale und Teresea Earnhardt

Dale und Teresea Earnhardt
25/28

Teresa Earnhardt war seine dritte Ehefrau, die bis heute die Geschäfte rund um das riesige Earnhardt-Vermächtnis leitet.

Jeff Gordons Ehrenrunde für Dale Earnhardt

Jeff Gordons Ehrenrunde für Dale Earnhardt
26/28

Im April 2007 feiert Jeff Gordon in Phoenix seinen 76. Cup-Sieg, der ihn in dieser Liste auf eine Stufe mit Earnhardt bringt.

Jimmie Johnsons Ehrenrunde für Dale Earnhardt

Jimmie Johnsons Ehrenrunde für Dale Earnhardt
27/28

Knapp neun Jahre nach Jeff Gordon erringt auch Jimmie Johnson seinen 76. Cup-Sieg, der ihn seinerseits in der Siegerliste mit Dale Earnhardt gleichziehen lässt. Johnson gelingt der historische Triumph im Februar 2016 in Atlanta.

Dale-Earnhardt-Statue in Daytona

Dale-Earnhardt-Statue in Daytona
28/28

Unvergessen: In Daytona erinnert eine Statue an den großen Intimidator.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Sprint-Cup
Fahrer Dale Earnhardt
Teams Richard Childress Racing
Artikelsorte Fotostrecke
Tags dale earnhardt, intimidator, karriere, nascar