NASCAR: Chase-Rennen in Charlotte auf Sonntag verschoben

Hurrikan "Matthew" lässt auch am Samstag keinen NASCAR-Fahrbetrieb auf dem Charlotte Motor Speedway zu: Double-Header mit Sprint-Cup- und Xfinity-Rennen am Sonntag.

Das Bank of America 500 in Charlotte ist das 4. von 10 Chase-Rennen im NASCAR Sprint-Cup 2016. Dieses Rennen wird jedoch nicht planmäßig am Samstag unter Flutlicht, sondern wie schon im vergangenen Jahr am Sonntag bei Tageslicht über die Bühne gehen.

Waren es in der Saison 2015 simple Regenfälle, die für die Verschiebung verantwortlich waren, so ist es diesmal der gegenwärtig kurz vor der US-Ostküste wütende Hurrikan "Matthew", dessen endgültiger Schaden an Land derzeit noch nicht abschätzbar ist. Der Daytona International Speedway in Florida hat bereits Schaden genommen. Nun nimmt der Hurrikan Kurs auf die Bundesstaaten South Carolina und North Carolina.

Neue Startzeit für das Bank of America 500 in Charlotte ist Sonntag 12:00 Uhr Ortszeit (18:00 Uhr MESZ). Von der Pole-Position startet Kevin Harvick, einer der noch 12 verbliebenen Titelkandidaten.

Direkt im Anschluss an das Sprint-Cup-Rennen geht das Xfinity-Rennen über die Bühne, das ursprünglich bereits am Freitag hätte gefahren werden sollen, aber ebenfalls verschoben werden musste.

 

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Sprint-Cup
Veranstaltung Charlotte 2
Rennstrecke Charlotte Motor Speedway
Artikelsorte News
Tags charlotte, chase, hurrikan, matthew, nascar, playoffs, verschiebung