NASCAR: Kansas-Pole für Matt Kenseth

Matt Kenseth markiert im Qualifying zum Chase-Rennen auf dem Kansas Speedway die Bestzeit und startet damit erstmals in dieser Saison von der Pole-Position.

Die 2. von 3 Stationen in der "Round of 12" im Chase und damit das 5. von insgesamt 10 Chase-Rennen im NASCAR Sprint-Cup 2016 steht an. Beim Hollywood Casino 400 auf dem Kansas Speedway ist es Matt Kenseth, der von der Pole-Position starten wird.

Ausschlaggebend dafür ist die Qualifying-Zeit von 28,112 Sekunden (192,089 Meilen pro Stunde), die Kenseth mit seinem Gibbs-Toyota in Q3 auf das 1,5-Meilen-Oval gelegt hat. Für den NASCAR-Champion von 2003 ist es die 1. Pole-Position der laufenden Saison. Zuletzt startete Kenseth im Oktober 2015 in Charlotte von der Pole. "Toll, eine Pole eingefahren zu haben, nachdem wir in den Qualifyings eigentlich schon die ganze Saison über recht stark waren", so Kenseth.

Fotos: NASCAR auf dem Kansas Speedway

Startplatz 2 hat sich Kenseths Gibbs-Teamkollege Kyle Busch erfahren. Auch auf Startplatz 3 findet sich ein Fahrer von Joe Gibbs Racing: Carl Edwards. Neben ihm steht Martin Truex Jr., der mit seinem Furniture-Row-Toyota zum erweiterten Gibbs-Kreis zählt. Truex Jr. fährt am Sonntag sein 400. Sprint-Cup-Rennen.

Bester Nicht-Chaser war einmal mehr Alex Bowman, der den Hendrick-Chevrolet von Dale Earnhardt Jr. für Startplatz 5 qualifiziert hat. Damit hat der Youngster allein in Q3 deren 5 Titelkandidaten hinter sich gelassen: Joey Logano (6.), Denny Hamlin (7.), Brad Keselowski (8.), Kevin Harvick (11.) und Austin Dillon (12.). Derweil haben in Reihen der Chase-Piloten Chase Elliott (13.), Kurt Busch (15.) und der bereits sicher für die "Round of 8" qualifizierte Charlotte-Sieger Jimmie Johnson (21.) den Q3-Einzug nicht geschafft.

Die Startaufstellung auf dem Kansas Speedway

Ricky Stenhouse sorgte in Q1 mit einem Mauerkontakt in Turn 4 für eine Unterbrechung. Anschließend ging er mit seinem notdürftig ausgebeulten Roush-Ford wieder auf die Strecke. Am Sonntag geht Stenhouse dank Q2-Einzug von Position 18 ins Rennen, sofern nicht doch noch das Ersatzauto aus dem Transporter geholt werden muss. In diesem Fall müsste Stenhouse ans Ende der Startaufstellung umziehen.

Was die Chase-Situation betrifft, so wären nach dem turbulenten Auftakt in die "Round of 12" am vergangenen Wochenende in Charlotte die Fahrer Austin Dillon, Chase Elliott, Joey Logano und Kevin Harvick nach aktuellem Stand der Dinge nicht für die "Round of 8" qualifiziert. Sie alle haben aber noch 2 Gelegenheiten, das zu korrigieren: am Sonntag in Kansas City und darauffolgenden Sonntag in Talladega.

Der Start zum Hollywood Casino 400 in Kansas City erfolgt am Sonntag gegen 20:30 Uhr MESZ.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Sprint-Cup
Veranstaltung Kansas 2
Rennstrecke Kansas Speedway
Fahrer Matt Kenseth
Teams Joe Gibbs Racing
Artikelsorte Qualifyingbericht
Tags chase, kansas, kansas city, nascar, playoffs, qualifying, round of 12, startaufstellung