NASCAR Pocono: Pole-Position für Martin Truex Jr.

Zum zweiten Mal in dieser Saison gastiert der NASCAR Sprint-Cup auf dem "Tricky Triangle" in Pocono: Martin Truex Jr. schlägt Carl Edwards im Kampf um die Pole-Position.

Der Pocono Raceway ist traditionell diejenige Strecke im Kalender der NASCAR-Topliga Sprint-Cup, deren zwei Renntermine in einer Saison am dichtesten beieinander liegen. Erst vor acht Wochen machte der Tross auf dem "Tricky Triangle" Station. Nun ist man erneut vor Ort.

Am Sonntag steht das Pennsylvania 400 auf dem Programm und für dieses hat Martin Truex Jr. (Furniture-Row-Toyota) die Pole-Position erobert. Im Qualifying am Freitag legte er eine Q3-Zeit von 50,211 Sekunden (179,244 Meilen pro Stunde) auf das 2,5 Meilen lange Tri-Oval. Damit startet Truex Jr. zum dritten Mal in der laufenden Saison von der Pole. In Pocono, wo er im Juni 2015 gewann, ist es für ihn die erste Pole.

"Es hat wieder einmal alles zusammengepasst. Vielen Dank an JGR und TRD für ein fantastisches Auto", so das Lob von Martin Truex Jr. in Richtung des eng mit Furniture Row Racing kooperierenden Meisterteams Joe Gibbs Racing (JGR) und in Richtung Toyota Racing Development (TRD). Der schnellste Gibbs-Pilot, Carl Edwards, markierte mit einer Zehntelsekunde Rückstand auf Truex Jr. die zweitschnellste Q3-Zeit und hat damit den zweiten Startplatz an Land gezogen.

Bildergalerie: NASCAR auf dem "Tricky Triangle" in Pocono

Die weiteren Top-10-Startpositionen werden eingenommen von Paul Menard (Childress-Chevrolet; 3.), Denny Hamlin (Gibbs-Toyota; 4.), Ryan Newman (Childress-Chevrolet; 5.), Tony Stewart (Stewart/Haas-Chevrolet; 6.), Brad Keselowski (Penske-Ford; 7.), Chase Elliott (Hendrick-Chevrolet; 8.), Matt Kenseth (Gibbs-Toyota; 9.) und Joey Logano (Penske-Ford; 10.).

Kurt Busch, der vor acht Wochen das erste der beiden Pocono-Rennen dieser Saison für sich entschieden hatte, startet mit seinem Stewart/Haas-Chevrolet von Platz 15.

Am Gibbs-Toyota von Kyle Busch dauerte die technische Inspektion vor Beginn des Qualifyings länger als geplant. Erst sechs Minuten vor Ende von Q1 ging der NASCAR-Champion von 2015 auf die Strecke und zog schließlich Startplatz 16 an Land. Damit starten die beiden Busch-Brüder am Sonntag gemeinsam aus der achten Reihe. Direkt dahinter: Kevin Harvick (Stewart/Haas-Chevrolet; 17.).

Im Lager von Hendrick Motorsports fällt Dale Earnhardt Jr. wie bereits vor dem Brickyard 400 in Indianapolis verkündet auch an diesem Wochenende aus. Im Cockpit des Chevrolet SS mit der Startnummer 88 wird "Junior" erneut von Jeff Gordon ersetzt. Mit sechs Siegen ist Gordon der erfolgreichste Fahrer in Pocono. Im Qualifying reichte es für ihn allerdings nur zu Startplatz 24. Auch die Teamkollegen Jimmie Johnson (21.) und Kasey Kahne (23.) starten aus diesem Bereich des 40-köpfigen Feldes.

Startaufstellung zum Pennsylvania 400 in Pocono

In Q1 war Endstation für Greg Biffle (Roush-Ford; 25.). "Das Auto war gut, aber ich war wohl einfach zu konservativ. Ich hätte nicht gedacht, dass ich mit meiner Rundenzeit noch abgefangen werde", so Biffle, der auf einen zweiten Q1-Versuch verzichtete und mit ansehen musste, wir er in den Schlusssekunden dieses Segments von Chris Buescher (Front-Row-Ford; 22.) verdrängt wurde.

Wie Biffle verpassten unter anderem auch Danica Patrick (Stewart/Haas-Chevrolet; 26.), Aric Almirola (Petty-Ford; 27.), Clint Bowyer (HScott-Chevrolet; 28.) und Trevor Bayne (Roush-Ford; 31.) den Einzug ins zweite Qualifying-Segment.

Der Start zum Pennsylvania 400 über eine Distanz von 160 Runden erfolgt am Sonntag kurz nach 19:45 Uhr MESZ.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Sprint-Cup
Veranstaltung Pocono 2
Rennstrecke Pocono Raceway
Fahrer Martin Truex Jr.
Teams Furniture Row Racing
Artikelsorte Qualifyingbericht
Tags furniture row, nascar, pocono, qualifying, startaufstellung, truex