NASCAR-Strecke Daytona von Hurrikan beschädigt

Der Daytona International Speedway, wo NASCAR jedes Jahr den Saisonauftakt abhält, wurde vom Hurrikan "Matthew" in Mitleidenschaft gezogen.

Der Wirbelsturm, der derzeit an der US-Ostküste tobt und von Florida aus nach Norden zieht, hat Scheinwerfer, Lautsprecher, Banden, Zäune und weitere Gegenstände rund um das Oval beschädigt, wie der Kurs vermeldet. Eine Überflutung gab es nicht.

Am Wochenende ist die Rennstrecke für den Fahrbetrieb geschlossen und steht den US-Hilfsdiensten als Basis zur Verfügung.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Sprint-Cup
Artikelsorte News
Tags daytona, daytona international speedway, florida, hurrikan, hurrikan matthew, nascar, oval